Firmenverzeichnis - Industrie.de

Downloads und Videos

Webinar

17.05.2017 Leistungsfähige Potentialverteilungen intelligent aufgebaut

Das Webinar eignet sich besonders für Personen, die für elektrische Anlagen Potentialverteilungen entwickeln, planen oder realisieren. Dazu gehört unter anderem die Potentialverteilung von 24 V-Schaltschrankstromversorgungssystemen bis hin zum Management der Phasen und der Neutralleiter in Gebäudeinstallationen. Je nach Anwendung können Potentialverteilungen aus einfachen, einteiligen und leistungsfähigen Blöcken bestehen oder es kommen hochmodulare Ansätze, bestehend aus Einzelkomponenten zum Einsatz. Die funktionellen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte der unterschiedlichen Aufbaumöglichkeiten werden anhand von Beispielen dargestellt.
phoenixcontact_schaltgeraete

Hybrid-Motorstarter und Motormanager

Elektronische Schaltgeräte und Motorsteuerung

Elektromotoren sorgen in einer Vielzahl industrieller Applikationen für Bewegung. Das Starten der Motoren übernehmen sehr oft klassische, mechanische Schützschaltungen. Diese benötigen allerdings viel Platz und erzeugen erheblichen Verdrahtungsaufwand. Auch die Lebensdauer der Geräte ist beschränkt.

phoenixcontact_schaltgeraete

Industrie-Relais-System RIFLINE complete

Einfaches Handling – Relais-System RIFLINE complete

Mit dem Industrie-Relais-System RIFLINE complete realisieren Sie alle Standard-Relais-Anwendungen. Dabei ist es egal, ob Sie Signale trennen, vervielfachen oder verstärken wollen.

Das durchgängig steckbare Relais-System ermöglicht eine hohe Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit. Der Einsatzbereich reicht vom Koppel- und Zeitrelais bis zum Kleinschütz-Ersatz.

phoenixcontact_schaltgeraete

Clevere Schaltgeräte für jede Anwendung

Schalten Sie jetzt um und lassen Sie sich von technologisch führenden Produkten begeistern und meistern Sie jegliche Herausforderungen. Mit dem breiten Schaltgeräteprogramm von Phoenix Contact bieten wir Ihnen für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung.
Webinar

Der Weg zum CE

Dieses Webinar zeigt die Zusammenhänge dieser Anforderungen auf und beschreibt die strukturierte Gestaltung des Prozesses zum Erreichen der CE-Konformität. Referent: Dipl.- Ing. Stephan Hagedorn von Phoenix Contact
Webinar

Maschinensicherheit für Sicherheitsfachkräfte

Referent: Henrik Vandieken, B.Sc. / Ing. Mechatronik, Competence Center Safty Phoenix Contact Deutschland GmbH
In der Aufzeichnung dieses Webinars erhalten Sie einen Einblick, welche generellen Anforderungen es auf rechtlicher Ebene an den Betrieb von Maschinen gibt und welche Maßnahmen ergirffen werden müssen um diese sicher zu betreiben. So können Sie potentielle Gefährdungen für das Maschinenpersonal minimieren und dafür sorgen, dass eine bestmögliche rechtliche Absicherung gegeben ist.
Webinar

Sicherheit für Maschinenbetreiber - Anwendung der aktuellen Betriebssicherheitsverordnung

Referentin: Verena Stallmann, B. Eng / Safety Engineer, Competence Center Safety, Phoenix Contact Deutschland GmbH
Seit dem 1. Juni 2015 ist die novellierte Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verbindlich anzuwenden. Sie unterscheidet sich deutlich von der Vorgängerversion. Worauf müssen Sie als Maschinenbetreiber besonders achten?
Webinar

Programmierbare Sicherheitslösungen

Referent: Jörn Preuß, Competence Center Safety, Safety Customer Support, Phoenix Contact Deutschland GmbH
Lernen Sie eine einfache und universell einsetzbare Alternative für Ihre Sicherheitsanwendungen kennen, die ohne den Einsatz einer Sicherheitssteuerung funktioniert. Mehr über diese "schlanke" und flexible Lösung ierfahren Sie im Webcast.
Webinar

Profibus Netzwerke störsicher und leistungsfähig installieren

Referent: José Antonio Vibora-Münch, Manager Produktmarketing Fiber & Copper Communication Interfaces BU I/O and Networks bei Phoenix Contact
Webinar

Maschinensicherheit: Validierungsplanung und Validierung im Sicherheitslebenszyklus für Maschinen

Referent: Sven Wilhelms, Dipl. Ing FH
Webinar

Schwierige Kommunikationsaufgaben effizient lösen -mit industrieller Funktechnik

aus der Webinar-Reihe: Industrielle Fernkommunikation -Zugriff auf Maschinen und Anlagen weltweit Referent: Jens Offensand, Produktmanager, Phoenix Contact Electronics GmbH
Webinar

Remote Communication -wie Sie weltweit sicher mit Maschinen und Anlagen kommunizieren

aus der Webinar-Reihe: Industrielle Fernkommunikation -Zugriff auf Maschinen und Anlagen weltweit Referent: Stephan Reim, Produktmanager, Phoenix Contact Electronics GmbH
Webinar

Maschinensicherheit: Sicherheitsfunktionen spezifizieren und berechnen mit SISTEMA

Phase 2 des Sicherheitslebenszyklus für Maschinen Referent: Martin Engelmann, Phoenix Contact Control and Industry Solutions Competence Center Safety
Webinar

Sicherer Betrieb bei Verkettung von Maschinen

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Frank Erbs, Competence Center Safety bei Phoenix Contact GmbH & Co.KG
Erfahren Sie in diesem Webcast, worauf Sie als Maschinenbetreiber achten müssen, wenn Sie Maschinen miteinander verketten. Ergibt sich dabei aufgrund produktions- und sicherheitstechnischer Zusammenhänge eine Gesamtheit von Maschinen gemäß Maschinenrichtlinie, müssen Sie Ihre Herstellerpflichten erfüllen.
Webinar

Sicherer Betrieb von Maschinen

Was bringt die neue BetrSichV? Referent: Dipl.-Ing. (FH) Frank Erbs, Competence Center Safety bei Phoenix Contact GmbH & Co.KG
Webinar

Maschinensicherheit bei Umbau oder Modernisierung von Maschinen

Refernet: Andreas Hoffhaus, Dipl. Ing. (FH), Competence Center Safety, Phoenix Contact. GmbH & Co. KG
Webinar

Gestaltung des Prozesses für die Maschinensicherheit

Referent: Henrik Vandieken, B.Sc. / Ing. Mechatronik, Competence Center Safty Phoenix Contact Deutschland GmbH In der Aufzeichnung dieses Webinars erhalten Sie einen Einblick, welche generellen Anforderungen es auf rechtlicher Ebene an den Betrieb von Maschinen gibt und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen um diese sicher zu betreiben. So können Sie potentielle Gefährdungen für das Maschinenpersonal minimieren und dafür sorgen, dass eine bestmögliche rechtliche Absicherung gegeben ist.

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute 13.000 Mitarbeiter weltweit und hat in 2013 einen Umsatz von 1,64 Mrd. Euro getätigt. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören neun Unternehmen sowie 50 eigene Vertriebs-Gesellschaften. Die weltweite Präsenz wird zusätzlich durch 30 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

Weltweit wird in neun Ländern mit einer hohen Fertigungstiefe produziert. Nicht nur Schrauben, Kunststoff- und Metallteile, sondern auch hochautomatisierte Montagemaschinen werden selbst gebaut.

Das Produktspektrum umfasst Komponenten und Systemlösungen für die Energieversorgung inklusive Wind- und Solar, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau. Ein vielfältiges Programm von Reihen- und Sonderklemmen, Printklemmen und Steckverbindern, Kabelanschlusstechnik und Installationszubehör bietet innovative Komponenten. Elektronische Interfaces und Stromversorgungen, Automatisierungssysteme auf Basis von Ethernet und Wireless, Sicherheitslösungen für Mensch, Maschine und Daten, Überspannungsschutz-Systeme sowie Software-Programme und -Tools bieten Errichtern und Betreibern von Anlagen sowie Geräteherstellern umfassende Systeme. Die Märkte der Automobilindustrie, regenerativer Energien und der Infrastruktur werden durch ganzheitliche Lösungskonzepte inklusive Engineering-, Service- und Trainingsleistungen gemäß ihrer spezifischen Bedürfnisse betreut.

In Entwicklungsbereichen an den Standorten in Deutschland, China und den USA entstehen Produkt-Innovationen und spezifische Lösungen für individuelle Kundenwünsche. Zahlreiche Patente unterstreichen, dass viele Entwicklungen von Phoenix Contact einzigartig sind. In enger Zusammenarbeit mit Hochschule und Wissenschaft werden Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und Umwelttechnologien erforscht und in marktgerechte Produkte, Systeme und Lösungen überführt.

Firmierung: Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Firmensitz: 32823 Blomberg, 32819 Bad Pyrmont
Gründungsjahr: 1923 in Essen (NRW)
Umsatz 2013: 1,64 Mrd. Euro
Geschäftsführender Gesellschafter: Klaus Eisert
Geschäftführung: Roland Bent, Dr. Martin Heubeck, Prof. Dr. Gunther Olesch, Frank Stührenberg, Dr. Heinz Wesch
Mitarbeiterzahl: 13.000 Mitarbeiter weltweit

Phoenix Contact-Gruppe Deutschland
Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
Phoenix Feinbau GmbH & Co KG, Lüdenscheid
APtronic AG, Bad Sassendorf
Coninvers GmbH, Herrenberg
Innominate Security Technologies AG, Berlin
KW-Software GmbH, Lemgo
Sütron electronic GmbH, Filderstadt
E-Mobility GmbH, Schieder

Phoenix Contact-Gruppe international
Pressmaster AG, Älvdalen

Produktionsstandorte International 
Harrisburg (USA), Nanjing (China), New Delhi (Indien), Nowy Tomysl (Polen), Vasiliko (Griechenland), Sao Paulo (Brasilien), Bursa (Türkei), Älvdalen (Schweden), Garin (Argentinien)

Vertriebsgesellschaften
Abu Dhabi, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weißrussland

Zertifizierungen    
DIN EN ISO 9001
DIN EN ISO 14001
OHSAS 18001
IRIS
PAS 1037:2004

 

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de