Forschung Das Leibniz-Institut stärkt den Forschungsstandort Karlsruhe - Industrie.de

Forschung

Das Leibniz-Institut stärkt den Forschungsstandort Karlsruhe

Der Anwendungsbezug soll am neuen FIZ-Lehrstuhl für Information Service Engineering im Vordergrund stehen. Foto: kasto / fotolia.
Anzeige
Gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beruft das Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur (FIZ) zum Wintersemester 2016 den renommierten Informatikwissenschaftler Prof. Dr. Harald Sack. Er wird am Leibniz-Institut den neu geschaffenen Bereich „Information Service Engineering“ leiten.

Die Forschung am FIZ wird weiter gestärkt: Prof. Dr. Harald Sack folgt dem Ruf nach Karlsruhe, nachdem er zuvor viele Jahre als Senior Researcher am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam tätig gewesen war. Auf Grund seiner Expertise gilt er als ideale Besetzung, um bei FIZ Karlsruhe den neuen Bereich Information Service Engineering aufzubauen, in dessen Fokus Modelle und Methoden zur Entwicklung und Bereitstellung von Informationsdiensten stehen.

Mit diesem neuen Forschungsschwerpunkt ergänzt das FIZ sein bisheriges „Portfolio“ und will so der Dynamik des digitalen Wandels Rechnung tragen. Denn dieser bringt es mit sich, dass sich Daten und Informationen sowie die damit verbundenen Arbeitsabläufe und Prozesse nachhaltig verändern – genauso wie die Anforderungen, die Kunden und Nutzer an moderne Informations-Services stellen.
Die Datenflut beherrschen lernen
In Zeiten eines stetig zunehmenden Datenaufkommens – Stichwort: Big Data – gilt es, im Meer von Informationen gezielt nach denjenigen zu tauchen, die im Wortsinne einen Wert für die Forschung darstellen. Damit dies gelingen kann, müssen die Daten zunächst intelligent erschlossen werden, denn nur so ist es möglich, die gesuchten Informationen auch in verschiedenartigen und verteilten Datenquellen aufzufinden. Im besten Fall werden sogar Informationen gefunden, die nicht explizit gesucht wurden, die aber das Gesuchte inhaltlich ergänzen und in unmittelbarem Zusammenhang dazu stehen; die Suchergebnisse werden auf diese Weise tatsächlich wertvoller.
An diesem Problemfeld setzt die Forschung von Informatikwissenschaftler Prof. Dr. Sack an. Er entwickelt Verfahren für semantische Analysen nicht nur für Texte, sondern auch für multimediale Inhalte, sowie semantische und explorative Suchverfahren. Zum kommenden Sommersemester wird Prof. Sack Lehrveranstaltungen am Karlsruher Institut für Technologie anbieten, zudem läuft aktuell sein offener Online-Kurs „Linked Data Engineering“ am Hasso-Plattner-Institut (den Link hierzu finden Sie am Ende des Textes).
„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei FIZ Karlsruhe. Forschung und Anwendung werden hier eng miteinander verknüpft“, sagt Prof. Dr. Sack über sein neues berufliches Umfeld. Und Sabine Brünger-Weilandt, die Geschäftsführerin und Direktorin des FIZ, ergänzt: „Es ist wichtig, dass die immer dynamischere Entwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen forschungsbasiert fortschreitet. Deshalb freue ich mich außerordentlich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Sack. Seine Forschungsfelder passen perfekt zu uns.“
Rüdiger Mack ist am Karlsruher Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur (FIZ) im Bereich Marketingkommunikation tätig.
Rüdiger Mack ist am Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur im Bereich Marketingkommunikation tätig.
https://open.hpi.de/
Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de