INIT: Volker Lohweg übernimmt Leitung des Forschungsinstituts

Forschung

Führungswechsel am Forschungsinstitut INIT in Lemgo

Staffeluebergabe_Lohweg_Jasperneite.jpg
Staffelübergabe am INIT: Volker Lohweg (links) übernimmt die Leitung des Instituts von Jürgen Jasperneite (rechts). Foto: Institut für industrielle IT (INIT)
Anzeige
Professor Volker Lohweg übernimmt die Leitung am Institut für industrielle Informationstechnik (INIT) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo. Das bisherige Vorstandsmitglied löst Professor Jürgen Jasperneite ab, der das Institut seit den Anfängen vor 11 Jahren geleitet hatte.

Als Wegbereiter für den Einzug der IT in die Fabrikhalle habe man für die kommenden Jahre die Weichen gestellt, um die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Daher: „Trotz weinendem, kann ich deshalb mit einem lachenden Auge den Staffelstab vertrauensvoll an meinen langjährigen Vorstandskollegen abgeben“, so Prof. Jasperneite. Er wird sich aber keineswegs zurückziehen – sondern sich vielmehr dem weiteren Ausbau des Fraunhofer-Instituts am Standort Lemgo widmen.

Experimente nur außerhalb der Führungsetage

Mit Prof. Volker Lohweg und seinem Stellvertreter, Prof. Oliver Niggemann, setzt das Institut bewusst auf Kontinuität. Mit einer interdisziplinären Besetzung des Vorstands durch sieben Professoren aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Mathematik, Physik und Wahrnehmungspsychologie, einem Forscherteam aus 29 verschiedenen Nationen und mehr als 70 Mitarbeitern zählt das INIT international zu den führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der industriellen Informationstechnik. Mit Gründungsmitglied Lohweg „bleibt alles anders“ und so „darf man durchaus erwarten, dass wir unsere Stärken stärken, Kompetenzen signifikant ausbauen und weiter wachsen werden“, so der neue Leiter.

Inhaltlich setzt Lohweg dabei auf Themengebiete der Computerintelligenz: „Neben der intelligenten Vernetzung, Informations- und Kommunikationstechnologien, Mensch-Technik-Interaktion sowie Datensicherheit und Authentifikation sehen wir hier klar unsere Forschungsstärke.“

Das Fraunhofer-„Spin-Off“

Die Kompetenz im INIT gab 2009 den Ausschlag für die Fraunhofer-Gesellschaft zur Gründung des deutschlandweit ersten Fraunhofer-Anwendungszentrums in Lemgo. Unter der neuen Leitung von Jürgen Jasperneite setzt man dort ebenfalls auf Wachstum: Neben der Forschungsfabrik „SmartFactoryOWL“, die gemeinsam vom Fraunhofer Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA) und der Hochschule betrieben wird, ist u. A. der Bau eines Fraunhofer Büro- und Laborgebäudes für bis zu 100 Wissenschaftler geplant.

Ansonsten bleibt vieles in Bewegung: Mit den Planungen zur Quartiersentwicklung hin zu einem „Innovation Campus Lemgo“ möchte man den Standort zu einem internationalen Wissenschaftsknotenpunkt im Bereich der digitalen Wirtschaft ausbauen – ein Ziel, das mit zentralen Akteuren wie dem Fraunhofer IOSB-INA, dem Centrum Industrial IT (CIIT) und dem INIT umgesetzt werden soll.

Jessica Zimmermann ist für am Centrum Industrial IT (CIIT) im Bereich der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit tätig.

https://www.hs-owl.de/init/

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de