Materialforschung VDI ZRE: Neue Analyse zur Ressourceneffizienz im Leichtbau - Industrie.de

Materialforschung

VDI ZRE: Neue Analyse zur Ressourceneffizienz im Leichtbau

In der Flugzeug- und Automobilindustrie lassen sich laut VID durch neue Leichtbauverfahren massiv Ressourcen einsparen. Foto: murmakova – Fotolia
Anzeige
Der Leichtbau birgt große Potenziale, besonders in der Automobil- und Luftfahrtbranche: Eine Kurzanalyse des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE) beschreibt Einsparungsmöglichkeiten durch neue Produktionsprozesse, Materialien und Werkstoffe sowie die Integration von Funktionen in Werkstoffe oder Bauteile.
Bisher richtet sich das Augenmerk bei der Bewertung neuer Leichtbaulösungen vorwiegend auf die Ressourceneinsparungen in der Nutzungsphase. Wie ressourceneffizient eine bestimmte Lösung wirklich ist, kann jedoch nur durch eine ganzheitliche Betrachtung beurteilt werden, die den gesamten Lebensweg des Produkts in den Blick nimmt:
„Bereits bei der Entwicklung eines Leichtbauprodukts müssen die Auswirkungen auf die Herstellung und die spätere Entsorgung berücksichtigt werden. Dabei ist die Recyclingfähigkeit ein wichtiger Aspekt. Hier muss frühzeitig ein stärkerer Dialog zwischen Herstellern und den Recyclingunternehmen stattfinden“, sagt Dr. Martin Vogt, Geschäftsführer des VDI ZRE. „Generell gilt: Nur durch gemeinsame Strategien aller Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette kann die jeweils optimale Lösung im Sinne der Ressourceneffizienz gefunden werden.“
Ein umfassender Über- und Ausblick
Die vorliegende Kurzanalyse fokussiert insbesondere auf die Lebenswegphasen vor und nach der Nutzung des Produkts. Diese umfassen die Gewinnung und Verarbeitung der benötigten Rohstoffe, die Fertigung sowie die Verwertung oder Beseitigung des Produkts. Dabei werden die Ressourceneffizienzpotenziale im Stoffleichtbau und im konstruktiven Leichtbau anhand der gängigen Werkstoffe, Technologien und Prozesse übersichtsartig dargestellt und diskutiert. Neue Trends wie der 3D-Druck werden ebenfalls beleuchtet. Zusätzlich enthält die Publikation die Dokumentation eines Fachgesprächs mit relevanten Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.
Die neue Kurzanalyse „Ressourceneffizienz im Leichtbau“ wurde im Rahmen eines Auftrags der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erstellt und steht zum kostenlosen Download auf der Website des VDI Zentrums Ressourceneffizienz bereit.
Louisa Rudowist für die VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH mit Sitz in Berlin tätig.
Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de