Industrie 4.0

Ericsson eröffnet Center of Excellence für die Industrie 4.0

Olaf Reus, Jan-Peter Meyer-Kahlen, Joe Wilke Ericsson
Von links nach rechts: Olaf Reus (Geschäftsleitung Ericsson), Jan-Peter Meyer-Kahlen (Leiter Ericsson Eurolab) und Joe Wilke (Leiter CoE Industry 4.0). Bild: Ericsson.
Anzeige

Der schwedische Mobilfunknetzausrüster Ericsson bündelt seine Kompetenzen im Bereich Industrie 4.0 und eröffnet ein Center of Excellence am Forschungs- und Entwicklungsstandort (F&E-Standort) Eurolab bei Aachen. Das Unternehmen erhofft sich davon, dass diese speziell geschaffene Ericsson-Organisation – gemeinsam mit den Mobilfunknetzbetreibern – der Industrie in Westeuropa einen integrierten Ansatz für Vernetzungslösungen bietet.

Die Ericsson Innovation Days feiern zwischen dem 24. und 26. September ihr zehnjähriges Jubiläum am Ericsson Eurolab bei Aachen. In diesem Jahr findet zusätzlich erstmals das speziell auf industrielle 5G-Anwendungen ausgelegte Ericsson Industry 4.0 Forum statt. Im Rahmen des Forums gab Ericsson auch die Eröffnung des Center of Excellence Industry 4.0 am F&E-Standort Eurolab bekannt.

„Mit dem Center of Excellence Industry 4.0 bündeln wir all unsere Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der 5G-vernetzten Industrie“, erklärt Jan-Peter Meyer-Kahlen, Leiter des Ericsson Eurolab in Aachen. „Damit stärken wir nicht nur den Industriestandort Deutschland, wir schaffen auch einen Anlaufpunkt für die umliegende europäische Industrie.“

Mehrere Forschungskooperationen am Standort

Das Ericsson Eurolab bei Aachen wurde nicht zufällig als Standort ausgewählt. Neben den Kooperationen mit e.GO und Vodafone, Mercedes-Benz Cars und Telefónica sowie Osram und Deutsche Telekom beheimatet der F&E-Standort auch diverse industrielle Forschungskooperationen, unter anderem mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie und dem 5G Lab Germany.

Das erste Center of Excellence Industry 4.0 von Ericsson vereint das globale Wissen rund um die industrielle Vernetzung von Ericsson über alle Produktbereiche des Konzerns hinweg in einer Anlaufstelle. Auf diesem Weg können die Experten maßgeschneiderte Lösungen entwickeln und bei Bedarf skalieren. Gleichzeitig können so Industriebedürfnisse in die Produktentwicklung einfließen.

Dass das Thema der industriellen 5G-Anwendungen nicht nur am ersten Veranstaltungstag der Ericsson Innovation Days hohe Aufmerksamkeit genießt, zeigt ein Blick auf die vorgestellten Demonstrationen des dreitägigen Events. So werden die Sensoren eines fahrerlosen Transportfahrzeuges auf einer Produktionsfläche via 5G zuverlässig überall angebunden und dieses kann ferngesteuert zum nächsten Auftrag geleitet werden. Ein anderer Showcase vermittelt dem Besucher in der Rolle eines Produktionsstandort-Leiters relevante Maschinendaten via Augmented Reality bei einem simulierten morgendlichen Rundgang über den „Shop Floor“, dem sogenannten Gemba Walk. Im Ericsson Eurolab wird es wieder einen via 5G kabellos-vernetzten Produktionsroboter zu sehen geben, der mit dem Besucher in Echtzeit interagiert. (wag)


Kontakt zu Ericsson

Ericsson
Prinzenallee 21
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211 5340
Fax: +49 211 534 1000
Website: www.ericsson.com

Ebenfalls interessant:

Sindelfingen: Erstes 5G-Netz für die Automobilproduktion

Anzeige

Konradin Industrie

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de