Mobilfunkstandard 5G

Nokia leidet unter großer 5G-Nachfrage

Nokia 5G Ausbau
Mobilfunkausrüster Nokia leidet unter starker 5G-Nachfrage. (Bild: David/Adobestock.com)
Anzeige

Der finnische Konzern Nokia leidet unter hohen Kosten für die Entwicklung und Herstellung von 5G-Mobilfunkausrüstung, wie das Unternehmen am 24. Oktober 2019 mitteilte. So hat Nokia bereits über 2000 Patente rund um 5G angemeldet. 

Nokia hat den Ausblick verkürzt und wird im dritten und Quartal keine Dividende an die Aktionäre ausschütten. Die Finnen rechnen erst 2021 mit einer Erholung, rund ein Jahr später als bisher erwartet.

Der Mobilfunkkonzern erzielte im dritten Quartal einen Nettogewinn von 82 Millionen Euro nach einem Verlust von 79 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz stieg demnach um 4,2 Prozent auf 5,69 Milliarden Euro. Finanzanalysten hatten hier mit 5,62 Milliarden Euro gerechnet.

„Einige der Risiken, die wir zuvor im Zusammenhang mit der Anfangsphase von 5G angesprochen haben, sind jetzt eingetreten“, sagte der Vorstandsvorsitzende Rajeev Suri . Er wies dabei auf den Preiswettbewerb und die hohen Produktkosten hin. Nokia werde nun mehr für die Entwicklung und Kostensenkung von 5G-Produkten ausgeben, sagte er. „Wir gehen davon aus, dass wir diese Probleme im Laufe des nächsten Jahres schrittweise lösen können.“

Nokia ist nach Huawei zweitgrößter Telekommunikationsausrüster

Der Mobilfunkausrüster senkte dabei sowohl die Gewinn- als auch die Margenerwartungen für dieses und für das nächste Jahr. „Wir haben ein Problem durch höhere Produktkosten, was zu diesem frühen Zeitpunkt in einem neuen 5G-Zyklus nicht besonders überraschend ist“, erklärte Suri. „Diese Kosten sinken in der Regel erheblich, wenn der Umfang zunimmt und die Kostenoptimierung fortgesetzt wird.“ Die Nokia-Aktie fiel nach Bekanntgabe um mehr als 20 Prozent. Nokia ist gemessen am Umsatz nach Huawei Technologies der zweitgrößte Telekommunikationsausrüster.(ag)


Anzeige

Konradin Industrie

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S8
Ausgabe
S8.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de