Fertigung und 5G-Mobilfunk

Schnelle Kommunikationsnetze gefragt

Quelle: Darwin Laganzon auf Pixabay
Anzeige

Die Versteigerung der Funkfrequenzen für die fünfte Mobilfunkgeneration ist abgeschlossen, „5G“ ist auf dem Weg. Doch welche Auswirkungen ergeben sich insbesondere für die produzierende Industrie? Will Stefan Roth von Nozomi Networks gibt Antworten auf diese Fragestellung.

5G wird Hyper-Konnektivität in die Produktionsstätten bringen. Damit sind Cloud-Technologien nicht mehr an der Peripherie industrieller Steuerungsanlagen angesiedelt, sondern sie werden zum Herzstück des Prozesses als eine andere Art Systeme miteinander zu verbinden. Dadurch sind sie in der Lage Systeme in Echtzeit zu überwachen und zu kontrollieren.

Darin liegt ein großes Potenzial. Vielleicht sogar die Möglichkeit die Probleme beim Lifecycle-Management innerhalb von industriellen Prozessen endlich zu adressieren, Lebenszyklen zu aktualisieren und an die IT anzukoppeln. Das wiederum ist hilfreich für einen umfassenderen Sicherheitsansatz.

Das „Industrial IoT“ (IIoT) ist auf schnelle Kommunikationsnetze angewiesen. Somit ebnet 5G den Weg in ein neues Zeitalter von Industrie 4.0. Laut Will Stefan Roth stellt „5G“ die schnellen Netze zur Verfügung, die man für das Internet der Dinge braucht. Und ganz sicher wird diese Eigenschaft dazu beitragen, Industrie 4.0-Initiativen weiter voranzutreiben: „5G wurde aus dem unstillbaren Datenhunger unseres Zeitalters geboren. Die industrielle Produktion bildet da keine Ausnahme. Unternehmen befinden sich mitten im Prozess der Digitalisierung und schreiten darin weiter voran. Gleichzeitig suchen sie nach Technologien mit denen sie den wachsenden Fachkräftemangel und die klaffende Qualifizierungslücke überbrücken können.“ (rhh)

Nozomi Networks

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de