Startseite » 5G Mobilfunkstandard »

Telekom bei 5G im Plan

Mobilfunkstandard 5G
Telekom bei 5G im Plan

Telekom Zentrale 5G Ausbau
Die Telekom ist nach eigenen Angaben beim 5G-Ausbau im Plan. Bild: Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom liegt laut eigenen Angaben beim 5G-Ausbau im Plan. So funken zum Jahreswechsel rund 450 Antennen im neuen 5G Mobilfunkstandard. 

„Wir liefern ab bei 5G“, sagt Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. „Unsere Techniker geben Vollgas und zeigen Höchstleistungen. Sie sorgen dafür, dass Millionen Menschen, die sich regelmäßig durch Deutschlands Metropolen bewegen, von unseren 5G-Spitzengeschwindigkeiten profitieren können. Ich bin stolz auf das gesamte Team. Wir sind führend im Mobilfunk – bei LTE und auch bei 5G.“

1500 5G-Antennen bis Ende 2020

Bis Ende 2020 möchte die Telekom den Meilenstein von über 1500 5G-Antennen in Deutschland erreichen. So heißt es, dass der neue Mobilfunkstandard in alle 16 Landeshauptstädte gebracht wird. Ganz vorn in der Planung seien dabei unter anderem Bremen und Düsseldorf.

Bereits heute ist das Telekom 5G-Netz in Berlin, Bonn, Darmstadt, München und Köln verfügbar. Hamburg, Frankfurt und Leipzig sollen noch in diesem Jahr folgen. Das Telekommunikationsunternehmen setzt bei der Netzplanung auf zusammenhängende Gebiete. „Wir möchten unseren Kunden durch unseren 5G-Ausbau von Anfang an ermöglichen, die neue Technik wirklich erleben zu können. Deswegen setzen wir auf zusammenhängende Gebiete, statt stark verteilter einzelner Spots“, sagt Walter Goldenits, Technikchef Telekom Deutschland.

Laut Telekom erreicht erreicht das Netz via 5G in der Spitze Übertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Neben Geschwindigkeit bringt der neue Mobilfunkstandard zudem höhere Kapazitäten und wesentlich geringere Reaktionszeiten, sogenannte „Latenz“. Diese gringe Latenz macht den 5G-Standard besonders interessant für Echtzeitübertragungen in der Industrie.

LTE (4G) ist Basis für 5G

Für 5G nutzt die Telekom im ersten Schritt 4G-Standorte. Denn die neue Technologie wird über LTE synchronisiert und ins Netz gebracht. Das 5G-Netz wird sich sozusagen „Huckepack genommen“ auf LTE. Die Telekom baut die 5G-Antennen zusätzlich zum laufenden LTE-Ausbau.

Deutschlandweit sind laut den Bonnern für die kommenden vier Jahre bis zu 10000 neue LTE-Mobilfunkstandorte geplant, die Hälfte davon im ländlichen Raum. Hinzu kommen mehrere Tausend LTE-Erweiterungen an bestehenden Masten. Schon heute liegt die LTE-Abdeckung bei 97,9 Prozent der Bevölkerung. Dreiviertel der rund 30000 Mobilfunkstandorte der Telekom seien technologisch bereit für 5G.(ag)


Kontakt zur Telekom

Telekom Deutschland GmbH
Landgrabenweg 151
53227 Bonn
Tel.: +49 228 1810
E-Mail: info@telekom.de 
Website: www.telekom.de

Ebenfalls interessant:

5G Campus-Netz: Telekom startet Angebote für die Industrie

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Konradin Industrie
Titelbild QUALITY ENGINEERING Quality Guide 6
Ausgabe
Quality Guide 6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de