5G Mobilfunkstandard

Vodafone öffnet 5G-Netze für Privatkunden

Vodafone 5G Antenne Köln
Vodafone montiert die ersten 5G-Antennen in Köln-Deutz. Bild: Vodafone
Anzeige

Der Telekommunikationskonzern Vodafone öffnet als erster Betreiber in Deutschland das 5G-Netz für private Nutzer. Ab dem 17. Juli können Kunden in Deutschland mit den ersten 5G-Produkten an ersten Orten im 5G-Netz surfen. Am Dienstag aktivierte Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter 25 5G-Stationen mit mehr als 60 5G-Antennen in 20 Städten und Gemeinden.

Im August funken dann mehr als 50 Stationen mit 120 5G-Antennen im Netz. Das Ziel: 5G für alle. „Wir demokratisieren 5G“, so Vodafone CEO Hannes Ametsreiter beim Start der fünften Mobilfunk-Generation. „Bei uns ist 5G keine Technologie für Spitzenverdiener.“

Der „GigaCube 5G“ von Huawei ist der erste 5G-Router mit Mobilfunk-Empfang, der jetzt an ersten Orten im 5G-Netz funkt. Das „Huawei Mate 20 X 5G“ ist das erste 5G-Smartphone, mit dem Privatkunden ab dem 17. Juni im 5G Netz surfen können. Das Samsung Galaxy S10 5G könne in Kürze ebenfalls im Echtzeit-Netz genutzt werden, so das Unternehmen. Den GigaCube 5G können Kunden als Ersatz für langsame DSL-Leitungen nutzen. Er bringt an den ersten 5G-Stationen Geschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde in die heimischen vier Wände. An ersten Standorten sollen mit dem GigaCube 5G in Kürze Spitzengeschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit möglich sein.

5G -Ausbau zu Beginn in Großstädten, Gemeinden, Industriehallen und Stadien

„Wir wollen mit den ersten 5G-Stationen noch besser verstehen, wie und wo unsere Kunden 5G tatsächlich nutzen, um den Ausbau noch besser an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen“, so Ametsreiter. Zu Beginn startet Vodafone sein 5G-Handy-Netz in Großstädten ebenso wie in kleineren Gemeinden.

Erste 5G-Stationen: von Köln bis Birgland

Erste 5G-Stationen funken jetzt unter anderem in den Gemeinden Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen) und Hattstedt (Nordfriesland). Auch in den Großstädten Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München funkt an ersten Orten das 5G-Netz. In Köln erhöht Vodafone so beispielsweise die Netzkapazitäten nahe des Messegeländes, wo zu Stoßzeiten zahlreiche Nutzer zeitgleich das Mobilfunknetz nutzen.

Weitere 5G-Stationen werden im August unter anderem in Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt, Leipzig, Mülheim an der Ruhr und Frankfurt folgen. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen so mehr als 160 5G-Antennen an ersten Orten in 25 Städten, in 25 Gemeinden sowie in zehn Industrieparks in Betrieb sein. Vodafone rechnet damit, dass zum Ende des Jahres 2020 zehn Millionen Menschen ans 5G-Netz angeschlossen sein werden. Bis Ende 2021 will Vodafone rund 20 Millionen Menschen mit 5G erreichen. (wag)

Ebenfalls interessant:

5G-Technologie im Einsatz bei e.GO

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 7-8
Ausgabe
7-8.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de