Technische Innovationen für die Fertigung

Startup Accelerator für die digitale Supply Chain

Supply Chain
Bild: SAP SE
Anzeige

Mit der SAP Manufacturing Suite und dem Programm SAP Startup Accelerator for Digital Supply Chain bringt SAP technische Innovationen für die Fertigung. Dazu gehören erweiterte Realität, KI-gestützte Managementsysteme, 3D-Visualisierung und autonome Transportfahrzeuge. SAP hat diese intelligenten Technologien im Rahmen seines „Design to Operate“-Showcase auf der Hannover Messe vorgestellt.

„Hersteller möchten die besten Fachkräfte gewinnen, sie im Unternehmen halten und gleichzeitig die Erwartungen ihrer eigenen Kunden übertreffen“, sagt Hala Zeine, President von SAP Digital Supply Chain. „Mit diesen Innovationen können wir Mitarbeitern heute die intelligenten Technologien an die Hand geben, die sie benötigen, um ihre Aufgaben schneller und effizienter zu erledigen. Eine einwandfreie Fertigungssteuerung ist in der heutigen Erlebniswirtschaft nur mit der richtigen Integration von Personen, Anlagen und Technologie möglich.“

Mit der SAP-Software für die Fertigungssteuerung können Techniker mit jedem intelligenten Gerät auf visuelle Arbeitsanweisungen in 3D zugreifen, um komplexe Montageschritte durchzuführen und damit die Produktion und Effizienz zu steigern und eine termingerechte Lieferung zu gewährleisten. Um die Effizienz des Personals zusätzlich zu verbessern, können Vorgesetzte mit der Lösung SAP Digital Manufacturing Cloud Mitarbeiter bestimmten Schichten und Arbeitsbereichen zuweisen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Kompetenzen optimal genutzt werden.

Brutkasten für Start-ups

Darüber hinaus sind aus dem Programm SAP Startup Accelerator verschiedene Start-ups hervorgegangen, die die Fertigung weiter modernisieren und neue Arbeitsweisen entwickelt haben. Mit der Blicksteuerung von 4tiitoo und der Gestensteuerung per Armband von Kinemic sind Mitarbeiter nun in der Lage, Aufgaben durch Erkennung der Nutzerabsicht auszuführen und freihändig und berührungslos Inspektions- oder Fertigungsabläufe zu erledigen.

Die Kombination aus Projektion über erweiterte Realität und 3D-Sensortechnologie von Arkite vereinfacht komplizierte Montagen, indem sie Mitarbeiter in Echtzeit durch ihren Arbeitsprozess führt und ihnen hilft, kostspielige Fehler zu vermeiden. Und schließlich sorgen fahrerlose Transportsysteme von Serva Transport Systems für einen schnelleren Informations- und Materialfluss, damit Produkte vom Lager bis zum Fertigungsbereich zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. (rhh)

SAP

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de