New Economy und Startups

Bitkom-Studie: Jeden zweiten Arbeitstag wird „gepitcht“

Startup pitcht Projekt vor Zuhörern
Bild: kasto / fotolia.com
Anzeige

Zum Startup-Leben gehört es dazu, regelmäßig vor der Jury für den Gründerpreis, potenziellen Kunden oder Geschäftspartnern oder vor interessierten Investoren die Geschäftsidee zu präsentieren. Der Digitalverband Bitkom hat nun in einer Umfrage herausgefunden, wie oft solche „Pitches“ bei Startups auf der Tagesordnung stehen. Das Ergebnis: Im Schnitt haben deutsche Startups im Jahr 2018 121 Mal gepitcht – also an jedem zweiten Arbeitstag.

Für die Studie hat der Bitkom mehr als 300 Startups befragt. Auffällig ist, dass die Zahl der Pitches mit der Mitarbeiterzahl der Unternehmen steigt. So kommen Startups mit einem bis drei Mitarbeitern durchschnittlich auf 44 Pitches im Jahr 2018, bei vier bis neun Mitarbeitern sind es 75 Pitches, bei zehn bis 19 Mitarbeitern 103 Pitches. Größere Startups mit 20 oder mehr Mitarbeitern pitchen 260-mal im Jahr und damit im Schnitt einmal pro Arbeitstag. „Startup-Gründer müssen nicht nur eine innovative Geschäftsidee haben, auf modernste Technologien setzen und die richtigen Mitarbeiter finden, sie müssen sich und ihr Startup auch praktisch jeden Tag verkaufen“, sagt Jenny Boldt, Leiterin Startups beim Bitkom.

Bitkom Grafik Pitches bei Startups

Zwei Mal pro Jahr vor einer Wettbewerbsjury

Am häufigsten pitchen Startups vor potenziellen Kunden (77 Mal pro Jahr). Danach folgen, mit großem Abstand, Investoren-Pitches (21 Mal) und Pitches vor potenziellen Geschäftspartner (17 Mal). Im Schnitt wird zwei Mal im Jahr vor Wettbewerbs-Jurys gepitcht, vier Mal jährlich finden sonstige Pitches statt. Kleine Startups pitchen dabei deutlich seltener von potenziellen Kunden, Geschäftspartnern und Investoren als die großen Jungunternehmen. Während kleine Startups mit einem bis drei Mitarbeitern nur auf 29 Pitches vor Kunden kommen, sind es bei großen Startups mit 20 oder mehr Mitarbeitern 206 Pitches. Kleinere Startups präsentieren durchschnittlich sieben Mal pro Jahr vor Geschäftspartnern und sogar nur drei Mal vor Investoren. Große Startups pitchen dagegen 29 Mal im Jahr vor möglichen Geschäftspartnern und 17 Mal vor Investoren. (wag)

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 321 IT- und Internet-Startups in Deutschland befragt. Die Fragestellung lautete „Wie oft habt ihr euer Startup vor den folgenden Personengruppen im Jahr 2018 pepitcht?“

Mehr Studien des Bitkom:

Bitkom: Hälfte der Unternehmen erkennt Relevanz von 5G nicht

Unternehmen setzen immer öfter auf die Cloud

3D-Druck-Technologien in Deutschland auf dem Vormarsch

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Konradin Industrie

Titelbild QUALITY ENGINEERING Quality Guide 6
Ausgabe
Quality Guide 6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de