Investition

Bosch Venture Capital steckt Geld in chinesisches Start-up Trunk

Trunk Team Bosch Venture Capitals
Das Team von Trunk. Bild: Bosch
Anzeige

Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) hat in das chinesische Start-up Trunk investiert. Das Pekinger Unternehmen entwickelt und vertreibt kombinierte Hard- und Softwarelösungen für autonome Lastkraftwagen. Trunk soll als erstes Unternehmen mit autonomen LKW-Lösungen für den Containerlogistikmarkt in Serienfertigung gehen, schreibt Bosch in einer Pressemitteilung.

Laut einer Studie von Morgan Stanley hat dieser Markt ein Volumen von etwa 19 Milliarden US-Dollar. Trunks Lösungen basieren auf künstlicher Intelligenz (KI) und sind zugeschnitten auf Logistik-Anwendungen – wie etwa Containertransporte innerhalb von Häfen und zwischen Häfen und Lagern.


Lesen Sie auch: Bosch investiert mehr Geld in Start-ups


„Dank der konkurrenzlosen KI-basierten Lösung von Trunk lassen sich Waren rund um die Uhr transportieren – mit nur wenigen menschlichen Interaktionen“, erläutert der Geschäftsführer von RBVC, Dr. Ingo Ramesohl. „Sie ist ein Schlüssel zur vollständigen Automatisierung von Logistiklösungen.“ Bosch sieht in der Technologie eine hohe strategische Relevanz für zahlreiche Lösungen im Nutzfahrzeugbereich.

Umfassender Technologie-Stack für autonome Lkws

Trunk entwickelt als Full-Stack-Zulieferer für Lkw-Hersteller unter anderem Flottenmanagement- und Fernsteuerungssoftware. Diese ist nach ISO 26262 für Fahrzeuganwendungen zertifiziert und rundum in kundenseitige Betriebsplattformen wie Terminalbetriebssysteme in Häfen integrierbar. Die Erkennungs-, Entscheidungs- und Planungsmodule von Trunk bieten Genauigkeit beim Lokalisieren. Mit speziellen neuronalen Netzen sowie Inferenz- und Robotik-Technologien stimmt Trunk seine Lösungen genau auf die Kundenanforderungen ab. Dadurch soll der zunehmende Fahrermangel behoben sowie Energie gespart werden, außerdem sollen langwierige Arbeitsabläufe vereinfacht werden.

Trunk Hardware stack
Der Trunk Hardware Stack. Bild: Bosch

Trunk hat in China bereits Partnerschaften mit Chinas größtem Hafenbetreiber China Merchants Port abgeschlossen. Zu den Kunden des Start-ups zählen Logistikriesen wie der Hafen von Tianjin und Sinotruck. „Wir freuen uns sehr, dass Bosch uns unterstützt“, sagt Zhang Tianlei, CEO von Trunk. „Bosch ist bei Fahrzeugtechnologie weltweit führend. Durch seine Investition werden wir wettbewerbsfähiger und können unseren Kunden noch bessere Dienste für professionelle selbstfahrende Lkws bereitstellen.“

Autonome Lkws: Schlüssel im Logistiksektor

China hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Produktions-, Handels- und Technologieentwicklungszentrum entwickelt. Entsprechend ist auch seine Binnennachfrage gestiegen. Daher ist der Bedarf an Logistikdiensten im Land so hoch wie nie zuvor. Dieser ist jedoch schwer zu decken, da in China – wie vielen anderen Ländern – qualifizierte Lkw-Fahrer fehlen. Trunk sieht in Technologien für autonome Lkws die Lösung dieser Probleme. (wag)


Kontakt zu RBVC und Bosch

Robert Bosch Venture Capital GmbH
Mittlerer Pfad 2
70499 Stuttgart-Weilimdorf
Tel.: +49 711 811 47961
Website: www.rbvc.com

Robert Bosch GmbH
Robert-Bosch-Platz 1
70839 Gerlingen-Schillerhöhe
Tel.: +49 711 400 40990
E-Mail: kontakt@bosch.de
Website: www.bosch.de

Ebenfalls interessant:

Bosch investiert in Baubranchen-Start-up

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de