Digital Readiness Index

Digitalisierung: Deutschland auf Platz 6 im internationalen Vergleich

Digitalisierung Uhr Adobe Stock Coloures-Pic
Bild: Coloures-Pic / Adobe Stock
Anzeige

Die Digitalisierung ist in Deutschland weiter fortgeschritten, als viele denken. Zu diesem Schluss jedenfalls kommt das IT-Unternehmen Cisco Systems. Gleichzeitig mahnt Cisco, dass jetzt die Zeit dafür sei, die Weichen für gemeinsame Investitionen in Bildung, Infrastruktur, Innovationen und Sicherheit zu stellen. Deutschland-Geschäftsführer Uwe Peter hat dazu fünf Thesen für Deutschland Digital 2025 vorgestellt.

Obwohl 61 Prozent der Bürger glauben, dass Deutschland ein digitaler Nachzügler ist, liegt das Land im „Digital Readiness Index“ von Cisco auf Platz sechs von 118 untersuchten Nationen. Gleichwohl gibt es eine Reihe von Herausforderungen, die angegangen werden müssen, schreibt das Unternehmen und hat seine Ideen im Report „Cisco in Deutschland“ dokumentiert. Mit mehr als 1800 lokalen Partnern engagiert sich das Unternehmen für den Digitalstandort Deutschland und hilft, die Brücke zwischen der Ingenieursnation und der digitalen Zukunft zu spannen.

„Digitalisierung schafft Wohlstand – für alle, nicht nur für einzelne“, sagt Uwe Peter, Geschäftsführer von Cisco Deutschland. Die Transformation könne jedoch nur dann gelingen, wenn man an einem Strang zöge. Das Unternehmen hat fünf Thesen zur Digitalisierung aufgestellt:

  1. Digitalisierung ist Wohlstand
  2. Gemeinsam schaffen wir ein smartes Deutschland
  3. Machen wir Datenschutz und Datensicherheit zu unserem Standortvorteil
  4. Lasst Maschinen die Maschinen steuern
  5. Nur wer Digitalisierung versteht, kann sie nutzen

Digitalisierung für die Fläche

Der Report zeigt, dass der Wirtschaftsstandort Deutschland klar von der Digitalisierung profitiert und bei den Menschen ankommt – die Hälfte der Bundesbürger glaubt, dass die Digitalisierung ihr Leben besser machen wird. Das setzt aber voraus, dass sie auch bei allen ankommt.

„Wir müssen an alle Menschen in Deutschland denken. Es darf nicht nur ‚Smart Cities‘ geben, wir brauchen auch ‚Smart Regions‘“, sagt Peter. Digitalen Angeboten im ländlichen Raum – auch im Gesundheits- und Bildungsbereich – kommt eine entscheidende Rolle zu.

Besonders viel Potenzial kann sich der Industriestandort Deutschland durch Automatisierung erschließen – künstliche Intelligenz und smarte Software kann nicht nur Effizienzgewinne bringen, sondern auch ein Mittel gegen den sich verschärfenden Fachkräftemangel darstellen. Gleichzeitig erfordert die Automatisierung der Netzwerke aber hohe Sicherheit. „Security by Design“ muss daher eine Grundvoraussetzung sein.

Zwei Mittel gegen den Fachkräftemangel

Aus- und Fortbildungen spielen zudem nicht nur im Bereich Sicherheit, sondern auch im generellen Umgang mit der Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Nur wer Technologie versteht, kann sich ihr Potenzial erschließen. Cisco will daher weiterhin in den Ausbau kostenfreier Networking Academies sowie in Digitalisierungsprojekte in Schulen investieren. „Unsere Zukunft können wir nur gemeinsam gestalten. Dafür sind Unternehmen, Politik und Gesellschaft gefordert, in Technologie und in Köpfe zu investieren“, sagt Peter. (wag)


Kontakt zu Cisco

Cisco Systems GmbH
Parkring 20
85748 Garching
Tel.: +49 800 187 36 52
Fax: +49 811 5595 453
Website: www.cisco.de

Ebenfalls interessant:

Chancen für den Handel durch Digitalisierung

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild AutomobilKONSTRUKTION S5
Ausgabe
S5.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de