Startseite » Arbeitswelt »

Frank Weber verstärkt Vorstand der BMW AG – Fröhlich geht in Ruhestand

Automobilbauer
Frank Weber rückt in den BMW-Vorstand auf

Frank Weber wird ab dem 1. Juli 2020 den Aufsichtsrat der BMW AG verstärken.
Frank Weber wird ab dem 1. Juli 2020 den Aufsichtsrat der BMW AG verstärken. Bild: BMW AG
Anzeige

Frank Weber ist neues Mitglied des Vorstands der BMW AG. Das hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Donnerstag (12. März) beschlossen. Der 53-Jährige soll zum 1. Juli 2020 das Ressort Entwicklung übernehmen und tritt damit die Nachfolge von Klaus Fröhlich an. Fröhlich verabschiedet sich mit Vollendung des 60. Lebensjahres in den Ruhestand.

Frank Weber, 1966 in Wiesbaden geboren, trat 2011 in die BMW Group ein und leitete zunächst den Bereich Entwicklung Gesamtfahrzeug. Anschließend – von 2015 bis 2018 – zeichnete er für die Produktlinie große Modellreihe verantwortlich. Heute ist er Produktlinien-Leiter Rolls-Royce und Oberklasse BMW.

Stationen bei Opel und General Motors USA

Frank Weber studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt und trat 1991 als Projektingenieur Gesamtfahrzeug der Adam Opel AG bei. Nach verschiedenen Direktors-Positionen bei Opel zog es ihn von 2007 bis 2010 zu General Motors nach Michigan (USA), bevor er im Jahr 2010 den Posten Vice President Unternehmens- und Produktplanung, wieder bei der Opel AG, übernahm.

Reithofer bescheinigt Weber entscheidenden Anteil am Erfolg

„Wir freuen uns, mit Frank Weber einen sehr kompetenten Nachfolger für Klaus Fröhlich gefunden zu haben“, erklärt der Aufsichtsrats-Vorsitzende der BMW AG, Norbert Reithofer. „Als Produktlinienleiter hat er einen entscheidenden Anteil am Erfolg unserer äußerst erfolgreichen großen Baureihen BMW 7er, 8er, X5 und X7″, so Reithofer weiter.

Auch Klaus Fröhlich erhält großes Lob zum Ruhestand

„Besonders wichtig ist mir, Klaus Fröhlich höchste Anerkennung für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit nicht nur im Vorstand der BMW AG auszusprechen“, ergänzt Reithofer. Fröhlich habe in seinen mehr als 30 Jahren bei BMW wichtige Impulse für die technologische Führerschaft des Unternehmens gesetzt, etwa in den Bereichen Elektromobilität und EfficientDynamics sowie bei der digitalen Vernetzung von Prozessen. „Wir wünschen ihm im Namen des Unternehmens alles Gute für seine Zukunft und sind zuversichtlich, mit Frank Weber den Kurs erfolgreich fortzusetzen“, sagt Reithofer.

Auch BMW-Vorstand Oliver Zipse freut sich auf den Zuwachs im Vorstand und die enge Zusammenarbeit mit Weber. Mit seiner internationalen Perspektive und seiner Kompetenz werde Weber der den Vorstand „unter anderem in den Bereichen Gesamtfahrzeug-Verantwortung und Elektromobilität hervorragend“ verstärken, so Zipse. (wag)


Kontakt zur BMW AG

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG)
Petuelring 130
80788 München
Tel.: +49 89 1250 1600 0
E-Mail: kontakt@bmw.de
Website: www.bmw.de

Ebenfalls interessant:

Telekom und Ericsson statten BMW-Werk mit Campus-Netz aus


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de