Startseite » Arbeitswelt »

Autozulieferer Mahle will mit SAP Konzern-Digitalisierung vorantreiben

Partnerschaft
Mahle will mit SAP Digitalisierung vorantreiben

SAP Mahle Zusammenarbeit Thomas Saueressig Michael Frick
Thomas Saueressig, Vorstandsmitglied für SAP Product Engineering und Michael Frick, CFO der Mahle-Geschäftsführung. Bild: SAP
Anzeige

Der Softwarekonzern SAP und der Automobilzulieferer Mahle haben eine enge Zusammenarbeit beschlossen. SAP soll Mahle dabei bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Unternehmens unterstützen. Als Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie will Mahle die Weichen auf Erfolg stellen. Die IT des Unternehmens setzt mit dem „Digital Backbone“ zentral auf eine neue digitale Plattform. Ziel ist es, Daten und Prozesse zu standardisieren.

Für den CEO und Vorsitzenden der Mahle-Geschäftsleitung, Jörg Stratmann, liegt in der Digitalisierung „ein wesentlicher Schlüssel“, um dem Konzern „nicht nur in der Fahrzeugtechnologie, sondern auch in der IT einen Innovationsvorsprung im globalen Wettbewerb zu sichern“. Michael Frick, CFO und Verantwortlicher für das Ressort Informationstechnologie, ergänzt, dass die strategische Partnerschaft zwei Innovationstreiber zusammenbringe. „Gemeinsam werden wir sowohl bei der Standardisierung als auch in der Agilität neue Maßstäbe setzen“, ist Frick sich sicher.

Plattform vereint sechs strategische Projekte

Die Plattform, die auf SAP basiert, vereint insgesamt sechs strategische Projekte entlang der Wertschöpfungskette von Mahle. So sollen unter anderem künftig der Produktentstehungs- und sein Lebenszyklus weltweit einheitlich gestaltet und moderne direkte und indirekte Einkaufslösungen weiter ausgerollt werden. Durch die Umsetzung des „Manufacturing Execution System“-Projekts werden Produktionsprozesse durchgängig und entlang der Geschäftsprozesse mit der benötigten Flexibilität und Transparenz gestaltet. Von diesem Projekt verspricht sich Mahl eine moderne digitale Architektur, wobei stets hybride Modelle im Fokus stehen, also sowohl Lösungen in der Cloud als auch klassisch On-Premise.

„Die Automobilindustrie zeigt eine beeindruckende Dynamik in der digitalen Transformation und wir als SAP unterstützen unsere Kunden mit unserem tiefen Branchenwissen“, Sagt Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE für den Bereich SAP Product Engineering. „Die gemeinsame Entwicklung von Best Practices und Co-Innovationen gibt auch Kunden und Partnern in der Industrie wertvolle Impulse, wie Unternehmen sich zukunftssicher aufstellen können.“


Kontakt zu Mahle und SAP

MAHLE GmbH
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Tel.: +49 711 5010
E-Mail: info@mahle.com
Website: www.mahle.com

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Tel.: +49 6227 7474 74
E-Mail: info.germany@sap.com
Website: www.sap.com

Ebenfalls interessant:

ZF schließt Partnerschaften mit Cognata und OptimalPlus

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de