Industrial Internet of Things

T-Systems und Siemens wollen Unternehmen bei IIoT unterstützen

T-Systems Siemens Partnerschaft Digitalisierung
T-Systems und Siemens haben auf der Digital X 2019 eine Partnerschaft bei der Digitalisierung bekanntgegeben. Bild: T-Systems
Anzeige

Das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom T-Systems und der Technologiekonzern Siemens haben auf der Digital X 2019 in Köln eine Partnerschaft für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) bekanntgegeben. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Industriekunden Komplettlösungen in den Bereichen operative Technologien, Informationstechnologie und Telekommunikation anbieten. Basis der Kundenlösungen ist das offene cloud-basierte IoT-Betriebssystem MindSphere von Siemens.


Mit den gemeinsamen Digitalisierungslösungen wollen die beiden Unternehmen auf ein großes Spektrum von Geschäftsanwendungen abzielen: Enterprise Resource Planning, Customer Relationship Management, Supply Chain Management und Manufacturing Engineering Systems. Die Basis dafür ist die Kopplung von Telekommunikation mit der Betriebstechnik (Operational Technology/OT). Für den Datentransport, Analysen und die Interaktion in Echtzeit soll „modernste Telekommunikation“ sorgen, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit der Verbindung zu den operativen Technologien könnten so beispielsweise Antriebstechnik, Produktionsabläufe oder Betriebsprozesse optimiert werden.


Lesen Sie auch: T-Systems startet Blockchain-as-a-Service


„Deutsche Industrie vorantreiben und gestalten“

„Zusammen werden wir die Digitalisierung der deutschen Industrie vorantreiben und gestalten“, sagt Adel Al-Saleh, der Chef von T-Systems. „Die neuen Lösungen mit Technologien wie 5G, Cloud und Edge Computing werden den industriellen Betrieb und die Prozesse verbessern“, ist er sich sicher. Und Jan Mrosik, Chief Operating Officer bei Siemens Digital Industries, ergänzt: „Im Rahmen unserer Partnerschaft unterstützen wir deutsche Unternehmen dabei, die digitale Transformation der Industrie voranzutreiben und den Einsatz industrieller IoT-Lösungen zu beschleunigen.“

Anwendungsbeispiele auf der SPS in Nürnberg

T-Systems steuert zur Partnerschaft Konnektivitätslösungen wie Narrow-Band-IoT, Campus-Netze und 5G bei. Hinzu kommen Kompetenzen auf den Spezialgebieten Systemintegration und Datenanalyse. Von Seiten von Siemens kommt das bereits erwähnte IoT-Betriebssystem MindSphere sowie Automatisierungsangebote für die Fertigung und Expertise in der vertikalen industriellen Digitalisierung.

Beide Partner haben bereits ein Team von IoT-Experten zusammengestellt, schreiben die Unternehmen. Diese sollen Kunden von der Beratung bis zur Implementierung neuer Lösungen unterstützen. Erste konkrete Anwendungsbereiche sind Machine Health, Predictive Analytics sowie Fleet Management.

Weitere Informationen zu den Lösungen sowie Anwendungsbeispiele wurden auf der DigitalX in Köln präsentiert. Einen Eindruck von den neuen Services kann man sich außerdem auf der Smart Production Solutions (SPS) in Nürnberg machen, die vom 26. bis 28. November stattfindet. (wag)


Kontakt zu T-Systems und Siemens

T-Systems International GmbH
Hahnstraße 43d
60528 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69 2006 00
E-Mail: info@t-systems.com
Website: www.t-systems.de

Siemens AG
Werner-von-Siemens-Straße 1
80333 München
Tel.: +49 89 6360 0
E-Mail: contact@siemens.com
Website: www.siemens.de

Ebenfalls interessant:

„Industrie 4.0 verändert viele Dinge grundlegend“

Anzeige

Konradin Industrie

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de