Umfrage des Bundesverband Industrie Kommunikation

Trendbarometer des bvik: Big Data und Analytics größte Herausforderungen

bvik Trendbarometer
Bild: peshkova / fotolia.com
Anzeige

Der Bundesverband Industrie Kommunikation (bvik) hat kürzlich die Ergebnisse des Trendbarometers Industriekommunikation veröffentlicht. Big Data und Data Analytics gehören demnach auch 2019 zu den größten Herausforderungen im Bereich B2B-Marketing/-Kommunikation. Der bvik hält es dabei für alarmierend, dass sich mehr als zwei Drittel der befragten B2B-Marketing- und Kommunikationsexperten noch nicht oder nur teilweise ausreichend über Big Data und Data Analytics informiert fühlen. Fast 92 Prozent der Befragten bestätigen zudem, dass das Know-how in der B2B-Marketing-Organisation nicht oder nur teilweise vorhanden ist. In der Branche besteht also Nachholbedarf. 85 Prozent gaben außerdem an, dass ihrer Ansicht nach die B2B-Branche nicht oder nur teilweise für die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet ist.


Positiv und chancenorientiert formuliert bedeutet eine strukturierte und zügige Professionalisierung in der Digitalisierung die Chance, sich schnell und positiv vom Wettbewerb abheben zu können.

Das bvik-Trendbarometer 2019 bestätigt darüber hinaus, dass neue digitale Geschäfts- oder Plattformmodelle auch im B2B-Marketing- und Kommunikationskontext zu erheblichen Veränderungen führen können. Daher empfiehlt der Bundesverband, zukünftige Entwicklungen weiterhin zu beobachten und sich ggf. frühzeitig auf veränderte Spielregeln in diesem Bereich vorzubereiten oder sogar selbst voranzutreiben.

Ebenso auffällig und bemerkenswert ist die wahrgenommene gestiegene Bedeutung des Marketings als Treiber, Begleiter oder Integrationsförderer digitaler Geschäftsmodelle und der Digitalisierung insgesamt. Das Marketing könne und dürfe, so der bvik, damit durchaus selbstbewusst(er) auftreten und sich noch stärker als bisher als wertvolle und kritische Informationsquelle sehen. Mit Instrumenten aus den Bereichen Big Data und Data Analytics kann der Erfolg und Beitrag des B2B-Marketings und der B2B-Kommunikation für das Unternehmen noch besser gemessen und bewertet werden. Insofern ist es kaum verwunderlich, dass genau diese Zielsetzungen im Vordergrund der B2B-Experten stehen.

Insgesamt haben 317 Personen am Trendbarometer teilgenommen, davon 148 aus Industrieunternehmen, 151 aus der Dienstleistungsbranche und 18 aus sonstigen Bereichen, etwa Handel oder Wissenschaft. Den gesamten Bericht des bvik finden Sie auf der Website des Verbandes.

Ebenfalls interessant:

Digitalisierung als zusätzliche Herausforderung für CFOs

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild additive P2
Ausgabe
P2.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de