Startseite » Arbeitswelt »

VDE: Glasfaserausbau in Deutschland geht zu langsam voran

Fachkräfte für den Glasfaserausbau
VDE: Glasfaserausbau in Deutschland geht zu langsam voran

Beim Glasfaserausbau fehlen Fachkräfte VDE ivanmollov Adobe Stock
Der VDE kritisiert den langsamen Breitband-Ausbau und unterstützt die Initiative „Fachkräfte für den Glasfaserausbau“. Bild: ivanmollov / stock.adobe.com
Anzeige

Der Breitband-Ausbau in Deutschland geht noch immer langsam voran. Zwar möchte die Bundesregierung bis zum Jahr 2025 den ländlichen Raum an die Breitbandversorgung anschließen und jedem Haushalt Zugang zu schnellem Internet ermöglichen – der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) macht in einer aktuellen Stellungnahme allerdings deutlich, dass die Ziele der Bundesregierung unter den aktuellen Voraussetzungen kaum erreicht werden können. Aus diesem Grund unterstützt der VDE die Initiative „Fachkräfte für den Glasfaserausbau“. 

„Der Engpass beim Glasfaserausbau ist ein Wettbewerbsnachteil für den Technologiestandort Deutschland“, schreibt der Verband in einer Pressemitteilung. Der VDE engagiere sich für den Breitbandausbau durch Standardisierung und Qualitätssicherung der Fachkräfteausbildung. „Wir begleiten die Initiative ‚Fachkräfte für den Glasfaserausbau‘ deshalb von Beginn an. Zudem bereiten wir derzeit in unserem Experten-Netzwerk aus Bildung, Forschung und Industrie weitere Maßnahmen vor“, so der Verband weiter.

Verzögerung des Glasfaserausbaus hat mehrere Gründe

Die Ursachen für den verzögerten Glasfaserausbau sind laut VDE vielfältig: Einerseits fehlt es an Tiefbauunternehmen und qualifizierten Fachkräften. Andererseits kommt es bei der Planung sowie beim Bau der Netze zu Verzögerungen oder Stopps, weil den Genehmigungsbehörden Kenntnis, Kapazität und Ausstattung fehlen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat für die Verzögerungen aber noch einen zusätzlichen Grund ausgemacht: Die EU-Kommission. Der Tagesspiegel zitiert Scheuer mit den Worten: „Deutschland will Gigabit sein und raus dem Kupferkabelzeitalter. Brüssel steht da auf der Leitung!“

„Fachkräfte für den Glasfaserausbau“ geht mit Plattform online

Die Initiative „Fachkräfte für den Glasfaserausbau“ hat nun die Plattform www.glasfaserausbau.org online gestellt. Dort gibt einen Überblick über die bundesweite Weiterbildungslandschaft in diesem Bereich. Ausbauende Netzbetreiber, Installations- und Tiefbauunternehmen können hier Weiterbildungsangebote für ihre Mitarbeiter finden.

Zusätzlich bietet die Plattform Informationen darüber, wie man sich beim Glasfaserausbau engagieren kann. Berufstätige, die bereits im Bereich des Ausbaus von Glasfasernetzen arbeiten, erhalten Informationen zu Qualifikations- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für Quereinsteiger, Schüler, Auszubildende und Studenten gibt es Hinweise zum beruflichen Einstieg in die Glasfaserbranche. Die Website wird von den Beteiligten kontinuierlich weiterentwickelt und um aktuelle Informationen für die jeweiligen Zielgruppen ergänzt. (wag)


Kontakt zum VDE

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 63080
E-Mail: service@vde.com
Website: www.vde.com

Ebenfalls interessant:

Datenschutz wird zur Gefahr für Blockchain-Technologie


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de