Startseite » Arbeitswelt »

Volkswagen und Microsoft Deutschland arbeiten bei Nachhaltigkeitsfragen zusammen

Klimawandel
VW und Microsoft kooperieren bei Nachhaltigkeitsfragen

VW Microsoft Zusammenarbeit Nachhaltigkeit Klimawandel
Volkswagen und Microsoft Deutschland wollen beim Thema Nachhaltigkeit in Zukunft zusammenarbeiten. Bild: howtogoto / stock.adobe.com
Anzeige

Volkswagen und Microsoft Deutschland haben eine langfristig angelegte Zusammenarbeit bei Nachhaltigkeits- und sozialen Zukunftsinitiativen in Deutschland vereinbart. Das Ziel der beiden Unternehmen ist die Förderung und gemeinsame Umsetzung von Projekten im Bereich Nachhaltigkeit, digitale (Fort-)Bildung und betriebliches Mitarbeiter-Engagement zu Gunsten des Gemeinwohls.  Dazu wurde nun ein Rahmenvertrag unterzeichnet, teilen VW und Microsoft mit.

„Klimaschutz und digitale Transformation sind die zentralen Themen für die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft“, sagt Ralf Pfitzner, Leiter Nachhaltigkeit bei Volkswagen. Aufgrund der immensen Herausforderungen sei es besonders wichtig, die Transformationen auf breiter gesellschaftlicher Basis stattfinden zu lassen. Nur so könne man auch die Menschen mitnehmen.

Sabine Bendiek, Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, ergänzt: „Das neue Jahrzehnt verlangt gemeinsame Antworten auf große Herausforderungen. Darum bündeln wir unser Engagement mit Volkswagen und wollen den Einsatz digitaler Technologien und künstlicher Intelligenz zum Wohl von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft fördern.“ Für die beiden Unternehmen stehe dabei die Unterstützung jeder Altersgruppe im Mittelpunkt, wenn es um die Herausbildung von Kompetenzen für eine digitalisierte Welt gehe.

Menschen den Zugang zu digitalen Technologien ermöglichen

Sowohl Volkswagen als auch Microsoft Deutschland verfolgen das Ziel, Menschen den Zugang zu digitalen Technologien zu ermöglichen. Dadurch sollen die Teilhabe an der Gesellschaft erhöht und die Zukunftschancen verbessert werden. Durch die Kooperation wollen die Unternehmen Synergien schaffen und gemeinsam gesellschaftlichen Mehrwert stiften.

In der Autostadt Wolfsburg planen Volkswagen und Microsoft Deutschland gemeinsame Schülerworkshops zu Themen wie Programmieren und Künstliche Intelligenz.

Künstliche Intelligenz soll helfen, CO2-Ausstoß zu reduzieren

Im Frühjahr soll ein „Thinkathon“ in der Autostadt stattfinden. Mitarbeiter aus beiden Unternehmen, Studenten und Startups beschäftigen sich dort mit der Frage, wie künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, um den Ausstoß von CO2 zu verringern.

Für das zweite Quartal 2020 konzipieren VW und Microsoft derzeit ein Projekt für Deutschland, das sich im Rahmen eines weiteren kreativen Formats mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen befasst.

Zwischen den beiden Unternehmen besteht seit 2018 eine strategische Partnerschaft, bei der gemeinsam die Volkswagen Automotive Cloud entwickelt werden soll. (wag)


Kontakt zu VW und Microsoft

Volkswagen AG
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Tel.: +49 5361 90
E-Mail: kundenbetreuung@volkswagen.de
Website: www.vw.de

Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, WA 98052-6399, USA
Tel.: +49 1806 6722 55
E-Mail: kunden@microsoft.de
Website: www.microsoft.de

Ebenfalls interessant:

Volkswagen investiert 60 Milliarden Euro in Elektromobilität und Digitalisierung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de