Startseite » Arbeitswelt »

Audi und Capgemini gründen gemeinsam das Joint Venture XL2 für SAP S/4HANA und Cloud Services

Partnerschaft
XL2: Audi und Capgemini gründen Joint Venture

Capgemini und Audi gründen ein neues Joint Venture mit dem Namen XL2.
Capgemini und Audi gründen ein neues Joint Venture mit dem Namen XL2.
Bild: Worawut/stock.adobe. com
Anzeige

Das IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini und der Autohersteller Audi haben den Start eines Joint Venture bekanntgegeben. Es trägt den Namen XL2 und wurde Ende April gegründet. Das neue Unternehmen wird Leistungen im Bereich digitale Technologie und Beratung mit Schwerpunkt SAP S/4HANA und Cloud Services erbringen, insbesondere für Audi und den gesamten Volkswagen Konzern.

Das Joint Venture XL2 verbinde eine agile Start-up-Kultur mit der Stärke zweier globaler Branchenführer, versichert Capgemini in einer Pressemitteilung. Ziel des Unternehmens sei es, das Projektgeschäft schrittweise auszuweiten und in den nächsten fünf Jahren eine leistungsstarke Belegschaft aufzubauen.

XL2: Digitale Transformation in der Autoindustrie vorantreiben

Audi und Capgemini gründeten das Unternehmen XL2, um die digitale Transformation in der Automobilindustrie zu unterstützen. Der Fokus des Joint Ventures liege auf Beratungs- und Technologie-Dienstleistungen für Cloud und SAP S/4HANA, einschließlich branchenspezifischer Lösungen wie SAP Leonardo.

Man wolle eine durchgängig digitale Entwicklung ermöglichen, die alle zentralen Prozesse – Produktionsplanung, Logistik, Finanz, Instandhaltung, Qualität und Material-Management – abdeckt.

Vorrangige Schwerpunkt-Bereiche sind SAP-Projekte für die Produktion, die Stammdaten-Verwaltung sowie die Entwicklung im Kontext cloud-basierter Anwendungen.

XL2: Aagile Innovationskultur eines Start-ups, zwei Starke Marken

Capgemini und Audi arbeiten seit vielen Jahren bei der Entwicklung von Lösungen für die digitale Transformation und Co-Innovation zusammen.

Mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen die beiden Unternehmen diese Zusammenarbeit stärken und gemeinsame Fähigkeiten optimal nutzen. Die Gründung von XL2 „führt die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Lösungsentwicklung und gemeinsamen Innovation für die digitale Transformation fort“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Eigenständigkeit und Agilität von XL2 – verbunden mit der Struktur der Großunternehmen Capgemini und Audi – zielt darauf ab, den sich rasch wandelnden Anforderungen der digitalen Transformation in der Automobilbranche zu begegnen.

Géraldine Aubert und Felix Spitznagel bilden Doppelspitze bei XL2

Die Leitung des Joint Venture übernehmen Géraldine Aubert, bisher Vice President of Packaged Based Services bei Capgemini, und Felix Spitznagel, bisher Projektmanager SAP Acceleration Center bei Audi, in Form einer Doppelspitze.

In den kommenden fünf Jahren will das Unternehmen eine leistungsstarke Belegschaft aufbauen. Dazu sucht es aktuell insbesondere SAP-Berater, Software-Entwickler sowie Datenanalytiker und Dateningenieure.

Seinen Sitz hat XL2 in Heilbronn – ganz in der Nähe des Audi-Produktionsstandorts Neckarsulm. (wag)


Kontakt zu XL2


XL2 GmbH
c/o Capgemini Deutschland GmbH
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
Tel.: +49 160 5327 989
E-Mail: kontakt@xl2.de
Website: www.xl2.de

Ebenfalls interessant:

IT-Services aus der Cloud: Abhängigkeit der Unternehmen steigt


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de