Kleinstes Exoskelett der Welt

Exoskelette für ergonomische Arbeitsplätze

Quelle: Ottobock
Anzeige

Seine industriellen Exoskelette hat Ottobock auf der Hannover Messe vorgestellt. Dazu gehörten auch die passiven Exoskelette der Paexo-Produktfamilie. „Exoskelette für den industriellen Einsatz werden viele Arbeitswelten nachhaltig verändern“, sagt Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials. „Sie können in vielen Branchen eine bedeutende Rolle für die betriebliche Prävention spielen und zu ergonomischeren Arbeitsplätzen führen. Auf Basis unserer 100jährigen biomechanischen und orthopädischen Expertise treiben wir diesen Wandel voran.

Das „Paexo Thumb“ unterstützt Menschen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen, zum Beispiel beim Clipsen, Stecken und Stopfen in der Montage. Das kleine und sehr leichte Exoskelett entlastet den Daumen um bis zu 70 Prozent, indem es die Kräfte in die gesamte Hand ableitet. Dies schont die Daumengelenke und schützt die Daumenkuppe vor mechanischen Einwirkungen. Der Anwender nimmt zudem mit Paexo Thumb automatisch eine ergonomische Handhaltung ein.

„Paexo Thumb ist das kleinste Exoskelett der Welt – mit beeindruckender Wirkung“, so Rössing. „Seine Entwicklung basiert auf den neuen Möglichkeiten des 3D-Drucks sowie der engen Zusammenarbeit unserer Biomechanik-Experten mit Industriepartnern.“ Ottobock hat Paexo Thumb gemeinsam mit Unternehmen der Automobil- und Haushaltsgeräte-Branchen entwickelt und getestet. So war das neue Hilfsmittel beispielsweise in Lackierereien und in der Montage im Einsatz. „Hier wurde das Potenzial des Paexo Thumb deutlich: Es ist ein einfacher und gleichzeitig innovativer Ansatz zur Prävention von Gelenkbeschwerden in der Hand“, sagt Rössing. Das Paexo Thumb ist eines der ersten Produkte von Ottobock, dass in Serienfertigung im 3D-Drucker produziert wird. Das Exoskelett wird in sieben Größen in Deutschland „gedruckt“ und ist ab Ende April 2019 verfügbar.

Ebenfalls im April 2019 kommt das Paexo Wrist auf den Markt. Dieses Exoskelett unterstützt das Handgelenk beim Heben und Halten schwerer Gegenstände. Ottobock Industrials hat Paexo Wrist aus einem Medizinprodukt abgeleitet, das zum Beispiel Handgelenksentzündungen therapiert. Im industriellen Einsatz wird es präventiv genutzt, um das empfindliche Handgelenk zu schonen. Anwendungen sind zum Beispiel das Halten von Abnietern und Schweißgeräten oder das Versetzen bzw. Montieren von Generatoren oder Anlassern.

Überkopfarbeit leicht gemacht

Das erste marktreife Produkt von Ottobock Industrials war Paexo Shoulder, das mit nur 1,9 Kilogramm Gewicht das leichteste Exoskelett seiner Art, so der Hersteller. Ähnlich wie einen Rucksack wird Paexo Shoulder eng am Körper getragen. Das Gewicht der erhobenen Arme wird über Armschalen mithilfe einer mechanischen Seilzugtechnik auf die Hüfte abgeleitet. Das schont die Muskeln und Gelenke im Schulterbereich spürbar, und Tätigkeiten über Kopf lassen sich deutlich komfortabler ausführen.

Dabei orientiert sich das Design an den natürlichen Bewegungen des Menschen. Nutzer können mit dem Exoskelett gehen, sitzen und auch Gegenstände aufheben. Es lässt sich in unter 20 Sekunden An- und Ablegen und bequem mehr als acht Stunden tragen. (rhh)

Ottobock

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de