Brake Dust-Applikation

Gerüstet für künftige Gesetzesänderungen

Quelle. Horiba
Anzeige

Eine neu entwickelte Lösung zur Messung von Partikeln hat Horiba vorgestellt. Dieses System misst und analysiert kleinste beim Bremsvorgang entstehende Nanopartikel, denen negative Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben werden. Die Europäische Union bereitet zurzeit eine neue Initiative vor, um solche Belastungen zu begrenzen und diese „Nicht-Abgas-Emissionen“ in die bestehende Emissionsgesetzgebung zu integrieren. Mit der Brake Dust-Applikation lassen sich die zukünftigen Vorschriften einhalten.

Ein wesentlicher Bestandteil von Brake Dust ist die verbesserte MEXA-2x00SPCS. Sie hebt die Technologie für die Bremsstaubmessung auf die nächste Stufe und ist einfach in verschiedene vorhandene Bremsenprüfsysteme und die Automatisierungssoftware STARS Brake von HORIBA integrierbar. Mit Hilfe eines fein justierten Kondensationspartikelzählers bestimmt das System die Anzahl der Partikel in einem Größenbereich von 10nm bis 2,5μm.

Um optimale Messergebnisse zu erhalten, erfasst das System keine Partikel mit einer Größe von mehr als 2,5μm. Darüber hinaus erfüllt das System aktuelle Emissionsstandards, ist leicht anzupassen und optimiert die Einsatzzeit des Systems. Neben der Partikelanzahl können auch die Partikelmasse oder die Größenverteilung der Partikel bestimmt und eine Elementanalyse durchgeführt werden.

„Bei HORIBA arbeiten wir für eine nachhaltigere und effizientere Welt. Deshalb entwickeln wir Lösungen wie Brake Dust, die unsere Kunden und Partner auf dem Weg in die technische Zukunft begleiten. Wir geben unseren Kunden damit bereits vor der Einrichtung des regulatorischen Rahmens ein System an die Hand, mit dem sie künftige Vorschriften erfüllen“, sagt Matthias Schröder, Director Research and Development (R&D). (rhh)

Horiba

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de