Studie des Bitkom

Datensicherheit: Nutzervertrauen steigt

Datensicherheit im Internet
Das Thema Datensicherheit gewinnt laut einer Bitkom-Studie an Vertrauen. (Bild: Anyaberkut/Adobe Stock)
Anzeige

Laut einer Umfrage des Bikom findet inzwischen jeder Vierte Internetnutzer in Deutschland, dass seine Daten im Internet sicher sind. Dabei genießen Banken und E-Mail-Anbieter das höchste Vertrauen bei der Datensicherheit. 

Angefangen bei der NSA-Affäre über den Emotet-Virus: Das Thema Datensicherheit im Internet hatte in den vergangenen Jahren einen massiven Vertrauensbruch erlitten. Inzwischen geht dieser Trend laut des Bitkom wieder in die andere Richtung. Immerhin ein gutes Viertel der Internetnutzer (27 Prozent) sagt, dass seine persönlichen Daten derzeit im Internet sicher seien. Im Vorjahr lag diese Zahl bei 23 Prozent und im Jahr 2014 war sogar nur jeder siebte (13 Prozent) dieser Meinung. Das sind Ergebnisse aus einer Umfrage des Bitkom unter 1004 Internetnutzern in Deutschland.

„Gerade für die Internetsicherheit gilt: Vertrauen ist schnell verspielt und es dauert lange, es wieder aufzubauen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Die Unternehmen müsse jetzt mit dem nötigen langen Atem Vertrauensarbeit leisten. Und Privatverbraucher wie geschäftliche Kunden sind aufgefordert, in ihren Entscheidungen für oder gegen einzelne Anbieter das Thema Sicherheit mit an die Spitze ihrer Auswahlkriterien zu setzen.“

Banken und E-Mail-Anbieter liegen bei Datensicherheit vorn

Die Befragten zollen das meiste Vertrauen beim Thema Datensicherheit im Internet E-Mail-Anbietern und Banken. Mehr als jeder zweite Internetnutzer (55 Prozent bzw. 54 Prozent) vertraut ihnen jeweils start bzw. sehr stark. Knapp gefolgt von Internetanbietern – hier sprechen 50 Prozent ihnen das Vertrauen aus. Zwei aus fünf sehen ihre Daten bei neuen Zahlungsdienstleistern (42 Prozent) und Online-Händlern (41 Prozent) in guten Händen.

Kritischer sehen Internetnutzer den Umgang mit persönlichen Daten bei staatlichen Institutionen und Behörden: Hier gestehen etwa nur 28 Prozent dem Staat ein hohes Vertrauen zu. Mit 26 Prozent liegt die allgemeine Wirtschaft fast auf dem selben Niveau. Abgehängt sind aus Sicht der Befragten die sozialen Netzwerke: Nur 17 Prozent bewerten diese mit starkem oder sehr starkem Vertrauen beim Umgang mit persönlichen Daten. „Sowohl Staat als auch Wirtschaft müssen sich das Vertrauen der Bürger verdienen. Gerade bei sensiblen Daten muss ein sicherer Umgang gewährleistet sein, etwa durch eine starke Verschlüsselung der Daten“, erläutert Rohleder.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.004 Internetnutzer ab 16 Jahren telefonisch befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Fragestellungen lauteten: „Was glauben Sie, wie sicher sind Ihre persönlichen Daten im Internet im Allgemeinen?“ und „Wie stark vertrauen Sie im Allgemeinen den folgenden Organisationen, wenn es um den Umgang mit Ihren persönlichen Daten geht?“


Kontakt  zum Bitkom:

Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Albrechtstraße 10 10117 Berlin-Mitte

Tel.: +49 30 275760

E-Mail: bitkom@bitkom.org

Website: www.bitkom.org 

Ebenfalls interessant:

Internet steigert Transparenz

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Konradin Industrie

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de