Startseite » IT-Sicherheit »

KPMG-Studie: Doppelt so viele Investitionen in Cybersecurity-Fintechs

Cybersicherheit
Studie: Hohe Investitionen in Cybersecurity-Fintechs

Fintech Laptop Smartphone
Laut einer Studie von KPMG haben Unternehmen 2019 doppelt so viel in Fintechs aus dem Bereich Cybersecurity investiert als 2018. Bild: NicoElNino/adobe.stock.com
Anzeige

Laut einer Analyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG haben Investoren im Jahr 2019 mehr als doppelt so viel Geld in Fintechs (technologiebasierte Finanz-Startups) aus dem Bereich Cybersicherheit investiert als noch in 2018. 

Laut KPMG flossen insgesamt in 2019 bei 53 Deals weltweit 646,2 Millionen Dollar – im Jahr zuvor waren es bei 38 Deals rund 317 Millionen Dollar. Zudem stecken Technologiekonzerne wie Alibaba, Amazon und Apple in den beiden vergangenen Jahren verstärkt Geld in Fintechs. Das zeigt der „Fintech Pulse 2019“ von KPMG, der die globalen Investitionen in Start-ups aus dem Finanzdienstleistungsbereich analysiert.

Die Verdoppelung der Investitionen im Bereich Cybersicherheit haben unter anderem mit dem Übergang zu Open Banking in Europa und Großbritannien zu tun. Bei dieser Öffnung der Banken und Teile ihrer Daten für Drittanbieter kommt dem Schutz der Daten eine entscheidende Bedeutung zu – umso mehr, wenn nicht regulierte Marktteilnehmer beteiligt sind“, sagt Bernd Oppold, Partner bei KPMG. Angesichts der steigenden Zahl von Hackerangriffen gehe man davon aus, dass dieses Segment auch 2020 auf nachhaltiges Interesse bei Investoren stoßen werde, so Oppold weiter.

135,7 Milliarden Dollar wurden weltweit investiert

Laut der Analyse wurden 2019 weltweit im Rahmen von 2.693 Deals insgesamt 135,7 Milliarden Dollar in Fintechs investiert. Das ist gegenüber 2018 (3.145 Deals mit einem Gesamtvolumen von 141 Milliarden Dollar) ein Rückgang um knapp vier Prozent. Dabei ragten zwei Deals aus dem Bereich Zahlungsverkehr besonders heraus: Die Akquisition von Worldpay durch Fidelity National Information Services (FIS) mit 42,5 Milliarden Dollar und die 22 Milliarden Dollar-Übernahme von First Data durch Fiserv.

Alibaba, Apple, Amazon, Facebook investieren über 20 Milliarden Dollar

Erstmals wurden für den aktuellen “Fintech Pulse” von KPMG auch die Investitionen der letzten Jahre von acht Technologiekonzernen unter die Lupe genommen. Insgesamt investierten Alibaba, Apple, Amazon, Baidu, Facebook, IBM, Microsoft und Tencent von 2014 bis 2019 mehr als 20 Milliarden Dollar in Fintechs – davon alleine sieben Milliarden in den vergangenen beiden Jahren. „Die Absicht ist klar: Die Technologiekonzerne sehen durch entsprechende Investments gute Möglichkeiten, eigene Aktivitäten zu verstärken und ihre Plattformen zu bereichern oder sich auch ganz neue Geschäftsfelder zu erschließen“, erläutert Oppold.(ag)


Kontakt  zu KPMG

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Klingelhöferstraße 18
10785 Berlin
Tel.: +49 30 2068 0
E-Mail: information@kpmg.de
Website: www.kpmg.de

Ebenfalls interessant:

Banken investieren so stark wie noch nie in FinTechs


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de