Startseite » IT-Sicherheit »

Tipps zum Schutz vor Cyberangriffen

IT-Sicherheit
Tipps zum Schutz vor Cyberangriffen

Cybersicherheit SAP
Experten von SAP geben Tipps für eine höhere Cybersicherheit. Bild: BRNPixel/stock.adobe.com
Anzeige

Cyberangriffe auf Unternehmen aber auch Privatpersonen nehmen zu. In 2019 hat es unter anderem das Unternehmen Pilz und die Stuttgarter Messe getroffen. Experten von SAP geben im Folgenden Tipps, wie ein besserer Schutz möglich ist. 

Autor: Kevin Gardner, SAP

Cybersicherheit sollte eine der höchsten Prioritäten in Unternehmen sein. Firewalls installieren, Experten für Internetsicherheit einstellen und Antivirus-Software installieren sind Maßnahmen, die Sie treffen können, um Fehler im Computer und Netzwerksystem zu finden. Aber Sie sollten auch Ihr Bestes geben, um die Cybersicherheit zu erhöhen. Cybersicherheit bedeutet auch, vorausschauende Maßnahme zu ergreifen, um geschäftliche aber auch persönliche Daten zu schützen.

Es gibt keine absolut zuverlässige Methode, um Cyberangriffe zu verhindern, aber man kann einiges tun, um die Risiken zu vermindern. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie Ihre geschäftlichen und persönlichen Daten wirksam schützen können.

Angriffsziel Computer

Der erste Tipp zum Schutz Ihrer Daten vor Cyberangriffen: Machen Sie sich bewusst, dass Sie ein potenzielles Ziel für Angriffe sind. Oftmals sehen sich die Leute nicht als Ziel für Angreifer und sind deshalb nicht wachsam genug. Um Ihre Daten zu schützen, müssen Sie agil bleiben. Egal, in welcher Branche Sie tätig sind oder wie groß Ihr Unternehmen ist. Einzelpersonen sind ebenfalls ein Ziel für Cyberkriminelle, auch wenn sie nicht über riesige Datenmengen verfügen.

Firewalls und aktueller Antivirenschutz stärken Cybersicherheit

Antivirensoftware ist eine der am häufigsten eingesetzten Lösungen, um  Cyber-Angriffe abzuwehren. Die Software blockiert Viren und schädliche Programme, sodass diese nicht in Ihren Computer, Laptop oder Ihr Mobilgerät eindringen können. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Antivirus-Software von einem vertrauenswürdigen Anbieter installieren und verwenden Sie nicht zwei Antivirus-Programme gleichzeitig auf Ihrem Gerät. Der Einsatz einer Firewall ist ebenso wichtig, um Ihre Daten vor Cyberangriffen zu schützen. Um Viren, Hacker und andere verdächtige Aktivitäten im Internet abzublocken, sollten Sie in eine Firewall der nächsten Generation investieren. Auch in Ihrem Router sollte eine Firewall vorhanden sein, um Angriffe auf das Netzwerk zu verhindern.

Regelmäßige Backups sind wichtig

Sichern Sie Ihre Daten, indem Sie sie an einen anderen Speicherort kopieren. Denn wahrscheinlich werden Sie bei Cyberangriffen nicht in der Lage sein, auf Ihr Smartphone, Ihren Computer oder Ihr Laptop zuzugreifen. Ihre Geschäftsaktivitäten könnten bei einem Angriff lahmgelegt sein, was den Verlust von Kunden und Umsätzen bedeuten könnte. Wenn Sie aber Ihre Daten gesichert haben, können Sie Ihre üblichen Geschäftstätigkeiten fortsetzen. Und Sie werden Ihre Daten nicht verlieren, ganz gleich was mit Ihren Geräten geschieht. Deshalb sind regelmäßige Backups so wichtig.

Vorsicht bei öffentlichen WLAN-Netzwerken

Wenn Sie über einen öffentlichen WLAN-Hotspot surfen, dann sollten Sie sicherstellen, dass Sie eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) nutzen. Die VPN-Verschlüsselung schützt den Verkehr von Ihrem Gerät zu den VPN-Servern des Anbieters. Wenn Sie kein VPN haben, nutzen Sie Ihr Mobilfunknetz, dann können Cyberkriminelle nicht so leicht Daten von Ihrem Gerät abgreifen.

Verschlüsselung von Daten

In allen digitalen Systemen werden sensible Daten verarbeitet. Dazu zählen Informationen wie Ihre Bankverbindung, Kundendaten, Geschäftspläne oder Mitarbeiterdaten. Um diese sensiblen Daten zu schützen, ist es wichtig, Maßnahmen für Cybersicherheit zu ergreifen. Experten für Internetsicherheit können Ihnen helfen, Ihre Daten zu verschlüsseln. Darüber hinaus stehen in Betriebssystemen praktische Verschlüsselungstools zur Verfügung. Sie können auch die Blockchain-Technologie nutzen, um jede Transaktion, die in Ihren internen Netzwerken stattfindet, sicher zu dokumentieren und zu verschlüsseln.

Zwei-Faktor-Authentifizierung schützt vor Cyberangriffen

Eine weitere effektive Methode, um sich vor Cyberangriffen zu schützen ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Jedes Mal, wenn sie sich in einem Account einloggen, wird zusätzlich zu Ihrem Passwort ein Authentifizierungscode abgefragt. Dieser wird entweder per SMS an Ihr Smartphone gesendet oder durch eine mobile App generiert. So kann ein Hacker, der Ihr Passwort ausgespäht hat, nicht in Ihr Konto einbrechen, denn er müsste dazu auch im Besitz Ihres Smartphones sein.(ag)


Kontakt zu SAP

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Tel.: +49 62277 47474
E-Mail: info.germany@sap.com
Website: www.sap.com

Ebenfalls interessant:

Datensicherheit: Unternehmen hinken Standards hinterher

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de