Startseite » Mobilität »

BMW Group erzielt Absatzrekord in 2019

Automotive
BMW Group erzielt Absatzrekord in 2019

BMW Group Absatzrekord 2019
Die BMW Group hat in 2019 einen Absatzrekord erzielt. Insbesondere SUVs sind hoch im Kurs. Bild. BMW Group
Anzeige

Die BMW Group blickt in Deutschland auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Die Münchner haben mit 331370 Neuzulassungen einen Absatzrekord auf dem deutschen Markt eingefahren. 

Mit 331370 Neuzulassungen (Plus von 3,8 %) hat BMW so viele Autos in Deutschland wie nie zuvor abgesetzt.

„Wir haben die richtigen Fahrzeuge, die unsere Kunden fahren wollen. In einem wettbewerbsintensiven Markt konnten wir in allen Fahrzeugklassen mit unseren emotionalen Produkten begeistern“, sagte Sebastian Mackensen, Leiter Markt Deutschland.

Die Marke BMW konnte 2019 mit 281.273 Neuzulassungen in Deutschland das Vorjahr um 4,6% übertreffen. Maßgeblichen Anteil an diesem Ergebnis hatte die neue BMW 3er Reihe, die 2019 im Markt eingeführt wurde. Mit 43.406 Auslieferungen (+24% im Vergleich zum Vorjahr) erreichte die BMW 3er Reihe einen Anteil von rund 15% am Gesamtvolumen der Marke BMW.

Marktführerschaft bei elektrifizierten Modellen

„Dank unseres breiten Angebots von zwölf elektrifizierten  Modellen konnten wir unsere Marktführer­schaft in der Elektromobilität weiter ausbauen.“ Mackensen betonte weiter: „Dieses hervorragende Ergebnis haben wir zusammen mit unseren starken Partnern im Handel und unseren Niederlassungen erreicht. Diese leistungsstarke Vertriebsorganisation, gepaart mit unserem starken Produktportfolio, wird uns auch in 2020 auf Erfolgskurs halten.“

Das vergangene Jahr war laut den Münchnern erneut ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität: So stiegen im Vergleich zu 2018 die Zulassungen der elektrifizierten Modelle der BMW Group in Deutschland um fast 70 % auf 25.275 Einheiten. Sebastian Mackensen, Leiter Markt Deutschland, betonte: „Niemand verkauft in Deutschland so viele E-Fahrzeuge wie wir. Über 60.000 elektrische BMW und MINI Modelle fahren bereits auf Deutschlands Straßen und 2020 erhöhen wir mit neuen Modellen nochmals das Tempo.“

SUVs weiter auf der Überholspur

X Modelle von BMW stehen bei den Kunden immer immer höher im Kurs: Mit einem Absatz von 102.027 Fahrzeugen (+31 %) trugen die sogenannten X-Modelle von BMW signifikant zur positiven Absatzentwicklung der Marke bei. Damit entfiel mehr als ein Drittel des Absatzes der Marke BMW auf diese Modelle.

Mehr Marktanteile im Luxussegment durch 7er-Baureihe

Im Luxussegment konnte BMW ebenfalls Marktanteile hinzugewinnen. Hier macht sich die Modelloffensive des Premium-Herstellers bezahlt. „Mit unseren neuen Modellen im emotionalen Luxussegment wie dem 8er Cabrio und dem 8er Gran Coupé oder dem ganz neuen X7 haben wir das Angebot für unsere Kunden um attraktive Modelle erweitert und unsere Stellung als Anbieter im Luxussegment gestärkt“, sagt Sebastian Mackensen. Der BMW 7er setzte sich mit 4.198 Einheiten an die Spitze des Oberklasse-Segments in Deutschland.(ag)


Kontakt zu BMW

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG)
Petuelring 130
80788 München
Tel.: +49 89 1250 1600 0
E-Mail: kontakt@bmw.de
Website: www.bmw.de

Ebenfalls interessant:

BMW Group produziert Batterien für Asien künftig in Thailand


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de