Startseite » Mobilität »

Daimler Truck und Manz wollen Batterietechnologie und dazugehörige Produktionsprozesse für Lkw und Busse entwickeln

Batterietechnologien für LKW und Busse
Daimler Truck will wichtiger Ankeraktionär von Manz werden

Yaris_Pürsün,_Daimler_Truck,_Martin_Drasch,_Manz_AG_
V.l.n.r.: Yaris Pürsün, Leiter der globalen Produktion von Antriebskomponenten für Daimler Truck, Martin Drasch, CEO Manz AG Bild: Daimler Truck AG

Die Daimler Truck AG wird im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit rund zehn Prozent ein wichtiger Ankeraktionär beim deutschen Hightech-Maschinenbauer Manz AG, vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Ergänzend haben beide Unternehmen einen Kooperationsvertrag über eine strategische Partnerschaft unterzeichnet.

 

Beide Unternehmen werden im Rahmen der Partnerschaft ihr Knowhow bündeln und weitere Projekte für die gemeinsame Zukunft erarbeiten, um in einem ersten Schritt eine Pilotlinie für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen und für die Montage von Batterien am Daimler Truck Standort Mannheim aufzubauen. 

Daimler Truck geht mit der Beteiligung einen strategisch wichtigen Schritt in der Gestaltung des CO2-neutralen Transports und in der Transformation von konventionellen Antrieben hin zu alternativen Antriebstechnologien.

„Wir haben den Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein.“
– Dr. Andreas Gorbach, Daimler Truck Holding

Dr. Andreas Gorbach, Mitglied des Vorstands der Daimler Truck Holding AG und in dieser Funktion verantwortlich für Truck Technologie: „Die Partnerschaft zwischen Daimler Truck und Manz bildet einen wesentlichen Grundstein unserer Batteriestrategie.“

Man habe den Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein. Dafür sei es elementar, über Batteriezellen zu verfügen die den äußerst speziellen Anforderungen in Lastkraftwagen und Bussen gerecht werden.

Gorbach weiter: „Notwendige Voraussetzung dafür ist eine sehr enge Verzahnung der Produktentwicklung und der Entwicklung von Produktionsprozessen. Gemeinsam mit Manz werden wir diesen Anspruch ausgestalten – ein wesentlicher Schritt dafür ist unsere Pilotlinie zur Produktion von Batteriezellen im Werk Mannheim.“

Daimler Truck und das Batteriewerk Mannheim

Das Mercedes-Benz Werk Mannheim ist das Kompetenzzentrum für Batterietechnologien und Hochvoltsysteme bei Daimler Truck. Bereits heute beliefert Mannheim das Mercedes-Benz Werk Wörth mit Batteriepaketen für die Serienproduktion des vollelektrischen eActros.

Der Mercedes-Benz eActros feierte seine Weltpremiere 2021
Bild: Daimler Truck AG

Im sogenannten „InnoLab Battery“ in Mannheim arbeiten Entwicklungs- und Produktionsbereiche eng verzahnt zusammen, um Marktlösungen für Lkw und Busse zu generieren. Hier werden zukünftig eigene Lithium-Ionen Batteriezellen entwickelt sowie auf einer Pilotlinie produziert und zu kompletten Batteriesystemen montiert.

Über 60 neue Anlagen werden in den kommenden Monaten im rund 10.000 Quadratmeter großen InnoLab aufgebaut. Bis Ende 2024 werden die Forschungserkenntnisse in die Entwicklung der batterie-elektrischen Produktplattform von Daimler Truck einfließen.

Das „InnoLab Battery“ legt damit den Grundstein für die zukünftige Kompetenz eigener Batterietechnologie innerhalb Daimler Truck und generiert Knowhow für die Herstellung von Lithium-Ionen Batteriezellen und deren nutzfahrzeugspezifische Anwendung.

Die Erkenntnisse daraus werden u. a. auch die Grundlage sein für zukünftige Entscheidungen hinsichtlich der Fertigungstiefe für eigene Batteriesysteme.

Daimler_Truck,_Manz,_strategische_Partnerschaft,_Hochleitner,_Pürsün,_Betz,_Drasch
V.l.n.r.: Manfred Hochleitner, CFO Manz AG, Yaris Pürsün, Leiter der globalen Produktion von Antriebskomponenten für Daimler Truck, Dr. Jürgen Betz, Leiter Produktionsplanung Global Powersystems Daimler Truck, Martin Drasch, CEO Manz AG
Bild: Daimler Truck AG

„Unsere InnoLabs arbeiten an der Weiterentwicklung der Antriebe der Zukunft.“
– Yaris Pürsün, Daimler Truck

Yaris Pürsün, Leiter der globalen Produktion von Antriebskomponenten für Daimler Truck: „Unsere InnoLabs arbeiten an der Weiterentwicklung der Antriebe der Zukunft: Von der Prototypenfertigung bis hin zur Vorbereitung einer möglichen Serienproduktion.“

Pürsün weiter: „Mit der Partnerschaft mit Manz werden wir in Europa Benchmark-Lösungen für die Produktion von batterieelektrischen Antriebstechnologien schaffen. Unser Ziel ist es hierbei Vorreiter in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein und wettbewerbsdifferenzierende Lösungen für unsere Kunden anzubieten.“

„Manz verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Prozess- & Produktentwicklung im Batteriebereich.“
– Martin Drasch, Manz

Durch die Beteiligung der Daimler Truck AG an der Manz AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung in Höhe von rund zehn Prozent des Grundkapitals, unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre und vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden, spiegelt sich die strategische Ausrichtung des Hightech-Maschinenbauers fortan auch in seiner Aktionärsstruktur wider.

Der Erlös der Kapitalerhöhung in Höhe von 30,6 Mio. Euro diene der Finanzierung des weiteren Wachstums der Manz AG, heißt es aus dem Unternehmen.

Martin Drasch, CEO der Manz AG: „Die strategische Kooperation mit Daimler Truck als einem der weltweit größten Nutzfahrzeug-Hersteller spiegelt unsere starke Position als Innovationstreiber und Technologieführer im Bereich der Lithium-Ionen Batterieproduktion wider.“

Drasch weiter: „Manz verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Prozess- & Produktentwicklung im Batteriebereich sowie über ausgewiesene Expertise in der Realisierung von Großprojekten. Mit unseren innovativen Produktionskonzepten und -lösungen zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien sind wir daher der ideale Partner, um die Elektrifizierungsstrategie von Daimler Truck erfolgreich aktiv mitzugestalten.“ (eve)

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de