Startseite » Mobilität »

Schaeffler startet Serienproduktion von Elektromotoren für Hybrid-Module, Hybrid-Getriebe und elektrische Achsantriebe

Automobilzulieferer
Schaeffler startet Serienproduktion von Elektromotoren

Schaeffler startet mit der Produktion von E-Motoren in Serie
Schaeffler startet mit der Serienfertigung von E-Motoren.
Bild: JHVEPhoto/stock. adobe.com
Anzeige

Im Jahr 2018 gründete Schaeffler den Bereich E-Mobilität. Jetzt startet die Serienproduktion von Elektromotoren für Hybrid-Module, Hybrid-Getriebe und elektrische Achsantriebe. „Wir haben die Transformation zu einem Antriebslieferanten im Bereich der nachhaltigen E-Mobilität erfolgreich vollzogen und uns als verlässlicher Partner für unsere Kunden etabliert“, resümiert Bereichsvorstand Matthias Zink.

Schaeffler hat in den vergangenen Jahren mehrere Unternehmen im Bereich E-Mobilität zugekauft. Ende 2018 akquirierten die Herzogenauracher Elmotec-Statomat Ende 2018. Bereits 2016 übernahm Schaeffler Compact Dynamics, einen Entwicklungs-Spezialisten auf dem Gebiet innovativer elektrischer Antriebskonzepte. Im Joint Venture Schaeffler Paravan Technologie wird außerdem mit dem Steer-by-Wire-System Space Drive eine Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren entwickelt.

E-Motoren: Schaeffler startet Serienproduktion

Jetzt startet als die Serienproduktion von E-Motoren für Hybrid-Module, Hybrid-Getriebe und rein elektrische Achsantriebe. Grundlage für die von Schaeffler produzierten E-Motoren ist eine modulare Technologie-Plattform. Auf ihr will das Unternehmen technisch führende und zugleich wirtschaftliche Produkte entwickeln.

Im Marktsegment Heavy-Duty-Anwendungen im Lkw-Bereich hat Schaeffler einen Serienauftrag für E-Motoren mit Wellenwicklungs-Technologie erhalten. Zudem produziert das Unternehmen verschiedene E-Motoren im Pkw-Bereich in Serie.

Schaeffler liefert Komponenten für Audi und Porsche

Die Herzogenauracher liefern Technologien für alle elektrifizierten Antriebsstränge. Die E-Achsgetriebe werden seit 2017 in Serie produziert. Die Einsatzmöglichkeiten dafür groß: im Audi e-tron kommen sie in unterschiedlicher Bauform an beiden Achsen für einen Allradantrieb zum Einsatz.

E-Motoren von Schaeffler für Hybrid-Module, Hybrid-Getriebe und rein elektrische Achsantriebe.
E-Motoren von Schaeffler für Hybrid-Module, Hybrid-Getriebe und rein elektrische Achsantriebe. Bild: Schaeffler

Auch beim Porsche Taycan sorgt ein koaxiales E-Achsgetriebe – für das Schaeffler den PACE Award 2020 gewann – für die richtige Übersetzung an der Vorderachse. Mittlerweile konnte der Zulieferer außerdem Aufträge ganzer so genannter „3in1-E-Achsen“ gewinnen, die E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik in einem System vereinen. Dabei handelt es sich um Performance-E-Achsen mit einer zukunftsweisenden Leistungsdichte.

Rekordauftrag für dedizierte Hybridgetriebe

Für dedizierte Hybridgetriebe erhielt Schaeffler einen Rekordauftrag – und liefert ab 2024 eine gesamte Antriebseinheit, die aus zwei E-Motoren und einer Leistungselektronik, die ins Getriebe integriert ist, besteht. Bei einer Systemleistung von 120 kW seien so sportliche Fahrleistungen bei geringem Kraftstoffverbrauch möglich.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“, schätzt Jochen Schröder, Leiter des Unternehmensbereichs E-Mobilität, die aktuelle Lage ein. Das modulare Produkt-Portfolio ermögliche maßgeschneiderte Serienlösungen für Kunden. (wag)


Kontakt zu Schaeffler

Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 820
E-Mail: info.de@schaeffler.com
Website: www.schaeffler.de

Ebenfalls interessant:

Automarkt: Verkäufe gehen fast in allen Ländern zurück – minus 24 Prozent in Europa


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de