Startseite » Mobilität »

Vitesco Technologies liefert Aktuatormodul für Renaults Hybridmodell Clio E-Tech

Elektromobilität
Vitesco liefert Aktuatormodul für Renault Clio

Renault Clio E-Tech. Vitesco liefert das Aktuatormodul für den Hybriden.
Vitesco Technologies liefert Renault das Aktuatormodul für den Clio E-Tech.
Bild: Renault
Anzeige

Die Elektrifizierung ermöglicht neben rein batterieelektrischen Fahrzeugen auch Hybridautos. In hybriden Antriebssträngen arbeitet das elektrische Antriebssystem eng mit dem Verbrennungsmotor zusammen und ermöglicht so die Senkung der CO2-Flottenemissionen eines Herstellers. Der Conti-Geschäftsbereich Vitesco Technologies arbeitet hier künftig mit dem Autobauer Renault zusammen. Ein elektrisches Aktuatormodul von Vitesco übernimmt den Gangwechsel in Renault-Automatikgetrieben.

Renault setzt das Aktuatormodul von Vitesco in seiner Plattform „E-Tech“ ein. Diese kommt etwa im Clio zum Einsatz, aber in Zukunft auch in den Modellen Mégane, Arkana oder Captur.

Für Vitesco Technologies beginne damit die Umsetzung einer neuen Technologie auf Großserien-Niveau, heißt es in einer Pressemitteilung von Continental. Das Automatikgetriebe für den Vollhybrid Clio E-Tech ist das erste dedizierte Hybridgetriebe in Europa.

Vollhybrid Clio soll so viel kosten wie ein Diesel

Durch eine wesentliche Vereinfachung der mechanischen Komponenten im Getriebe gelänge es, den Vollhybrid zum Preisniveau eines Dieselfahrzeugs mit Automatik anzubieten, so Continental. Dabei würde man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Hybridfahrzeuge würden durch den Preis für den Endverbraucher attraktiver, die Hybridtechnik trüge gleichzeitig dazu bei, CO2 einzusparen.

Der Auftrag, den Vitesco Technologies von Renault erhält, umfasse über die gesamte Laufzeit einen dreistelligen Euro-Millionenbetrag.

Renault-Auftrag stärkt Vitescos Stellung im Hybrid-Markt

„Um die CO2-reduzierte Mobilität in die Fläche zu bringen, muss sie bezahlbar sein“, sagt Wolfgang Breuer, Leiter des Geschäftsbereichs Electronic Controls bei Vitesco Technologies, und ist überzeugt: „Die Elektrifizierung im Getriebe kann entscheidend dazu beitragen.“

Zwei Elektromotoren mit 100 Watt Leistung sorgen im Aktuatormodell von Vitesco für die Gangwechsel. Bild: Continental
Zwei Elektromotoren mit 100 Watt Leistung sorgen im Aktuatormodell von Vitesco für die Gangwechsel. Bild: Continental

Bei Vitesco habe man diese neue Anwendung der Elektrifizierung frühzeitig vorangetrieben. Als Serienlieferant könne man daher nun „auch in die Stückzahlen gehen“. Der Auftrag von Renault stärke die Stellung des Unternehmens im Markt für Hybrid-Antriebe weiter.

Mechatronische Lösung für den Hybrid-Markt

Vitescos Erfahrung der vergangenen Jahrzehnte sei jetzt komplett in das neue Aktuatormodul eingeflossen. Zwei Elektromotoren mit 100 Watt Leistung sorgen für die Gangwechsel. Das dedizierte Hybridgetriebe im Clio E-Tech kommt ohne eine Reibkupplung aus und wird über eine Klauenkupplungen geschaltet. Damit sinken die Reibungsverluste, was die Effizienz des Antriebs erhöht und den Bauraum verkleinert.

Dadurch werde auch ein Front-Quereinbau in kompakteren Fahrzeugen möglich. Das Modul verwendet Gleichstrom-Motoren und wiegt weniger als ein Kilogramm, scheibt Continental.

„Noch vor wenigen Jahren wäre so etwas technisch nicht machbar gewesen“, erläutert Stephan Rebhan, Leiter Technologie & Innovation bei Vitesco Technologies. „Erst jetzt ist die Regelungstechnik leistungsfähig genug, um ein solches Klauenkupplungskonzept umzusetzen.“ (wag)


Kontakt zu Vitesco Technologies

Vitesco Technologies GmbH
Vahrenwalder Str. 9
30165 Hannover
Tel.: +49 511 9380 1
E-Mail: contact-vitesco@continental.com
Website: www.vitesco-technologies.com

Ebenfalls interessant:

EnBW gründet eigenständige Gesellschaft für Elektromobilität

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de