Startseite » Mobilität »

Elektromobilität: VW investiert in Batterie-Standort Salzgitter

Elektromobilität
VW investiert in Batterie-Standort Salzgitter

VW-Werk Salzgitter Luftaufnahme
VW investiert rund 450 Mio. Euro in das Werk Salzgitter. Bild: Volkswagen AG
Anzeige

Das Gemeinschaftsunternehmen des Volkswagen Konzerns mit dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt AB nimmt Fahrt auf. Es wurde beschlossen, dass die Gebäude und Infrastruktur der gemeinsamen Fabrik „Northvolt Zwei“ zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen durch VW selbst gebaut werden. 

Durch die noch engere Kooperation zwischen VW und Northvolt AB sollen Synergien am Standort Salzgitter – basierend auf dem bereits existierenden Center of Excellence Batteriezelle – effizient genutzt werden.
Die Investitionen für den Neubau belaufen sich auf rund 450 Mio. Euro. Die Fabrikanlage wird dann vom Gemeinschaftsunternehmen angemietet. Die Fertigung von Batteriezellen soll dort Anfang 2024 anlaufen. Die Fertigungskapazität soll zu Beginn 16 Gigawattstunden betragen.
„Wir richten den Volkswagen Konzern beim zentralen Zukunftsthema Batterie strategisch optimal aus“, sagt Dr. Stefan Sommer, Volkswagen Konzernvorstand für Komponente und Beschaffung, und Mitglied im Aufsichtsrat der Northvolt AB. „Neben einer sehr guten Absicherung durch externe Lieferanten bauen wir konsequent weitere Kapazitäten auf“, so Sommer.
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de