Startseite » Personalmeldungen »

John O'Leary wird neuer CEO bei Daimler Trucks North America – Roger Nielsen geht in den Ruhestand

Führungswechsel
John O’Leary wird neuer CEO bei Daimler Trucks North America

John O‘Leary wird ab 1. April neuer Präsident und CEO von Daimler Trucks North America
John O‘Leary wird ab 1. April neuer Präsident und CEO von Daimler Trucks North America.
Bild: Daimler
Anzeige

John O’Leary wird neuer Präsident und CEO von Daimler Trucks North America (DTNA). Darauf hat sich jetzt der Vorstand verständigt. O’Leary tritt seine neue Stelle am 1. April 2021 an. Der 60-Jährige folgt auf Roger Nielsen, der nach 35 Jahren im Konzern in den Ruhestand geht. Zu DTNA gehören die Marken Freightliner Trucks, Western Star Trucks, Thomas Built Buses, Freightliner Custom Chassis Corporation und Detroit Diesel Corporation.

John O’Leary arbeitet seit dem Jahr 2000 bei DTNA und trat über Freightliner in die Organisation ein. Zuvor war er elf Jahre bei Paccar.

O’Leary etablierte anfangs bei DTNA interne Transformations-Prozesse in unterschiedlichen Bereichen und übernahm dann als Präsident und CEO das US-Schulbus-Geschäft des DTNA-Tochterunternehmens Thomas Built Buses.

Von 2010 bis 2012 verantwortete O’Leary das After-Market Geschäft, ab 2012 übernahm er als CFO den Finanzbereich von DTNA. Seit September 2020 hat er als Chief Transformation Officer bei Mercedes-Benz Lkw den Grundstein für die Transformation und die damit verbundene Ergebnisverbesserung gelegt, schreibt Daimler in einer Pressemitteilung.

O‘Leary hat außerdem interimsweise die Organisation von Mercedes-Benz Lkw bis zum Antritt von Karin Radström Anfang Februar 2021 geführt.

 John O’Leary: Ein echter Experte im Nutzfahrzeug-Geschäft

„John O‘Leary hat mehr als 20 Jahre Erfahrung bei DTNA und kennt das nordamerikanischen Nutzfahrzeug-Geschäft wie kein anderer“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Daimler Truck AG, Martin Daum, über den neuen CEO.

O’Learys Kenntnis und Erfahrung machten ihn zum genau richtigen Mann, „um Daimler Trucks North America erfolgreich in die Zukunft zu führen“, so Daum.

Roger Nielsen verabschiedet sich in den Ruhestand

Seit 1. April 2017 leitet Roger Nielsen DTNA als Präsident und CEO. Unter seiner Leitung wurde die Basis für einen künftigen CO2-neutralen Transport bei DTNA gelegt hat. Nielsen setzte außerdem die Western-Star Produktpalette sowie das Geschäft mit Bau-Lkw neu auf – und machte DTNA zu einem der erfolgreichsten und profitabelsten Lkw-Hersteller in den USA.

„Ich danke Roger Nielsen für seinen langjährigen und sehr erfolgreichen Einsatz für unsere Marken Freightliner, Western Star und Thomas Built Buses“, lobt Martin Daum den scheidenden CEO. „Er verkörpert wie kein anderer Leidenschaft für das Geschäft, absolute Kundenorientierung und verantwortliche Mitarbeiter-Führung.“

Nielsens Karriere begann 1986 als Produktions-Ingenieur bei Freightliner. Es folgten Management-Stationen in Produktion, Supply-Chain-Management und als Chief Operation Officer von 2001 bis 2016. Zum 1. April 2021 geht er in den Ruhestand. (wag)


Kontakt zu Daimler

Daimler AG
Mercedesstraße 120
70372 Stuttgart
Tel.: +49 711 170
E-Mail: dialog@daimler.com
Website: www.daimler.de

Ebenfalls interessant:

Daimler Trucks entwickelt mit Waymo autonom fahrenden Lkw


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de