Führungswechsel

Personelle Veränderungen im Thyssenkrupp-Vorstand

Dr. Klaus Keysberg Konzernvorstand der thyssenkrupp AG
Dr. Klaus Keysberg wurde in den Konzernvorstand der Thyssenkrupp AG berufen. Bild: Thyssenkrupp AG
Anzeige

Durch die Berufung von Dr. Klaus Keysberg in den Konzernvorstand der Thyssenkrupp AG wird der Vorstand der Business Area Thyssenkrupp Materials Services in Teilen neu strukturiert.

Martin Stillger (56) folgt als Sprecher des Vorstands von Thyssenkrupp Materials Services auf CEO Dr. Klaus Keysberg. Dies hat der Aufsichtsrat von Materials Services in seiner Sitzung am 6. Dezember 2019 beschlossen. Dr. Klaus Keysberg war  um 1. Oktober 2019 in den Thyssenkrupp Konzernvorstand berufen worden und hat dort die Gesamtverantwortung für die Geschäfte von Steel Europe und Materials Services übernommen.

Erfahrung in verschiedenen Positionen bei Thyssenkrupp

Stillger ist seit 2008 in verschiedenen Führungs- und Geschäftsführungspositionen bei Thyssenkrupp Materials Services tätig – zuletzt war Stillger als CEO bei Thyssenkrupp Schulte und der Geschäftseinheiten Westeuropa und Technische Dienstleistungen. Vor seiner Anstellung bei Thyssenkrupp war der studierte Maschinenbauer 17 Jahre bei der Barmag AG beschäftigt, hiervon jeweils fünf Jahre als Vertriebsvorstand und Vorstandsvorsitzender.

Seine Nachfolge als CEO von Thyssenkrupp Schulte und der Geschäftseinheit Westeuropa übernimmt Detlef Schotten zum 1. Januar 2020. Er ist derzeit CEO der Geschäftseinheit Osteuropa und Asien-Pazifik.

„Mit Martin Stillger gibt es nun, wie bereits bei unserer Stahlsparte, einen Sprecher des Vorstands. Er ist ein versierter Manager aus den eigenen Reihen mit langjähriger Werkstoffexpertise, der den ganzheitlichen, integrierten Kundenansatz von Materials Services mit geprägt hat und die strategische Weiterentwicklung des Bereichs mit Konsequenz und Weitblick führen wird,“ so Dr. Klaus Keysberg, thyssenkrupp Konzernvorstand für die Business Areas Materials Services und Steel Europe.

Neuausrichtung auf mehr Dienstleistung

Neben der neuen Sprecherrolle für Stillger wird Ilse Henne, seit 1. Januar 2019 Chief Operating Officer, ab sofort in neuer Position als Chief Transformation Officer (CTO) Wandel und Wachstum beim größten Werkstoff-Händler und -Dienstleister der westlichen Welt voranbringen. Die Rolle des COO entfällt damit.

„Mit dem Ansatz „Materials as a Service“ haben wir den Grundstein für die neue Ausrichtung unseres Geschäfts gelegt und setzen damit neben dem Kerngeschäft Werkstoffhandel konsequent auf den Ausbau des Dienstleistungsportfolios. Jetzt gilt es, den Wandel in jedem Winkel unseres Geschäftsbereichs zu leben. Das heißt, wir müssen neue Potenziale erschließen, Kundenbedürfnisse in relevante und profitable Produkte und Services übersetzen, Prozesse neu und besser gestalten und neue Arbeitsweisen implementieren“, so Henne.

Die Ressorts Finanzen und Personal bleiben von den Veränderungen im Vorstand von Materials Services unberührt: Daniel Wodera wird weiterhin die Finanzgeschäfte verantworten, Markus Bistram bleibt Personalvorstand von Materials Services.(ag)


Kontakt zu Thyssenkrupp

Thyssenkrupp AG
Thyssenkrupp Allee 1
45143 Essen
Tel.: +49 201 8440
Website: www.thyssenkrupp.de

Ebenfalls interessant:

Thyssenkrupp kann mittelfristige Ziele nicht wie geplant erreichen

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Konradin Industrie

Titelbild QUALITY ENGINEERING Quality Guide 6
Ausgabe
Quality Guide 6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de