Startseite » Personalmeldungen »

Volkswagen ernennt neuen Vorstände bei Bentley, Seat, Skoda und VW Pkw

Personalmeldungen
Volkswagen wechselt sein Personal durch

Fahnen der Marke Volkswagen AG.
Beim Volkswagen-Konzern haben sich einige Personal-Rochaden ergeben.
Bild: Volkswagen AG
Anzeige

Bei Volkswagen dreht sich aktuell das Personal-Karussell. Die Marken Bentley und Seat erhalten neue Vorstände in der Technischen Entwicklung. Die Personalrochaden betreffen ebenfalls die Leitungs-Posten der beiden Marken Skoda und Volkswagen Pkw.

Zum 1. August übernimmt Matthias Rabe den Vorsitz des Bereichs Technische Entwicklung bei Bentley. Er beerbt dabei Werner Tietz, der ab dem 1. Juli als Vorstand Technische Entwicklung zu Seat wechselt. Dort löst er Axel Andorff ab, der ebenfalls zum 1. Juli die Leitung der Baureihe Midsize und MEB bei Skoda übernimmt. Andorff folgt bei Skoda auf Matthias Glodny. Dieser wechselt zu Volkswagen Pkw und leitet dort die Baureihe Baukästen, Antriebe und Module.

Die neuen Posten werden also wie folgt besetzt:

  • Vorstand Technische Entwicklung Bentley: Matthias Rabe
  • Vorstand Technische Entwicklung Seat: Werner Tietz
  • Leitung Baureihe Midsize/MEB Skoda: Axel Andorff
  • Leitung Baureihe Baukästen, Antriebe, Module VW: Matthias Glodny

Matthias Rabe: Seit 1988 bei Volkswagen tätig

Dr. Matthias Rabe fing nach seinem Maschinenbau-Studium an der RWTH Aachen 1988 an, für den Volkswagen-Konzern zu arbeiten. Dort war er in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig.

1992 wechselte er zu Shanghai Volkswagen und verantwortete dort die Fahrzeug- und Elektronikentwicklung.

2003 übernahm er die Leitung des Bereichs Konzernforschung der Volkswagen AG.

Dr. Matthias Rabe wird neuer Vorstand Technische Entwicklung bei Bentley
Dr. Matthias Rabe wird neuer Vorstand Technische Entwicklung bei Bentley. Bild: Volkswagen AG

Von 2007 bis 2011 leitete Matthias Rabe die Aufbauentwicklung der Marke Volkswagen Pkw. Im Januar 2011 zog es ihn nach Martorell (Spanien) zur VW-Tochter Seat. Hier oblag ihm als Mitglied des Vorstands die Leitung des Geschäftsbereichs Forschung und Entwicklung.

Zuletzt war Matthias Rabe Chief Technology Officer (CTO) der Marke Volkswagen Pkw in Wolfsburg.

Werner Tietz: Über Audi, Porsche und Bentley zu Seat

Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur Dr. Werner Tietz gehört seit 26 Jahren dem Volkswagen-Konzern an.

Werner Tietz begann seine berufliche Laufbahn 1989 an der RWTH in Aachen, wo er fünf Jahre lang in Forschung und Lehre tätig war.

1994 wechselte er nach Ingolstadt zu Audi, wo er im Bereich Alternative Werkstoffe und Verfahren arbeitete.

Ab 1997 war er in der Entwicklung Cockpit tätig. Nach verschiedenen Leitungsfunktionen in diesem Bereich übernahm er 2006 die Leitung der Entwicklung Ausstattung.

2011 ging Werner Tietz als Leiter Aufbau zur Porsche AG nach Stuttgart.

2018 wechselte er zu Bentley Motors nach Crewe, England, und übernahm dort als Mitglied des Vorstands das Ressort Engineering.

Axel Andorff hat für Daimler Erfahrungen in China gesammelt

Axel Andorff ist Diplom Wirtschaftsingenieur und arbeitet seit einem Jahr bei Volkswagen.

2000 startete er seine berufliche Laufbahn als Trainee bei DaimlerChrysler in Stuttgart. Ein Jahr später wurde er Assistent der Einkaufsleitung Mercedes-Benz Pkw, 2004 Leiter Serien-Einkauf Interieur bei Mercedes-Benz.

Drei Jahre später übernahm Axel Andorff den Aufbau und die Leitung des Einkaufs von Daimler Greater China in Peking.

Axel Andorff übernimmt die Leitung der Baureihe Midsize und MEB bei Skoda.
Axel Andorff übernimmt die Leitung der Baureihe Midsize und MEB bei Skoda. Bild: Volkswagen AG

2009 leitete er das Projekt Mercedes-Benz New Compact Cars in Stuttgart. Im Jahr 2013 übernahm er dort die Leitung Produktkonzepte und Planung Mercedes-Benz Compact Cars und Electric Vehicle Architecture.

2019 wurde er als Mitglied des Vorstands für Technische Entwicklung zu Seat nach Martorell berufen.

Matthias Glodny plante die Strategie von Lamborghini in Italien

Seit 22 Jahren arbeitet Matthias Glodny im Volkswagen-Konzern.

Der Maschinenbauingenieur begann seine Berufslaufbahn 1992 im Vertrieb bei der Hella KG in Soest.

1995 wechselte er in das Produktmanagement Lichttechnik zum Automobilzulieferer M. Marelli nach Turin, Italien.

1998 die Rückkehr nach Deutschland zu Audi in Ingolstadt. Hier übte Matthias Glodny verschiedene Leitungsfunktionen im Projektmanagement aus.

Matthias Glodny wird Leiter Baureihe Baukästen, Antriebe und Module bei der Marke Volkswagen Pkw. Bild: Volkswagen AG
Matthias Glodny wird Leiter Baureihe Baukästen, Antriebe und Module bei der Marke Volkswagen Pkw. Bild: Volkswagen AG

2003 übernahm er das Projektmanagement Strategie und Unternehmesprojekt-Planung bei Lamborghini in Sant’Agata Bolognese, Italien.

Im Jahr 2007 wechselte Glodny zu Volkswagen nach Wolfsburg, wo er die Leitung für die Produktfamilie Polo übernahm.

Ab 2009 war Matthias Glodny in verschiedenen Positionen im Bereich Produktmanagement tätig und ging 2012 zu Seat nach Martorell, Spanien.

Zuletzt war er Leiter Baureihe Midsize und MEB bei Skoda in Mlada Boleslav, Tschechien.


Kontakt zu Volkswagen


Volkswagen AG
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Tel.: +49 5361 90
E-Mail: kundenbetreuung@volkswagen.de
Website: www.vw.de

Ebenfalls interessant:

VW investiert in Batterie-Standort Salzgitter


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de