Startseite » Technik »

Knorr-Bremse und Hyundai Rotem Company unterzeichnen Rahmenvertrag

Ausbau der Zusammenarbeit
Knorr-Bremse liefert Subsysteme für HRC-Stadtbahnen

Knorr HRC-Stadtbahnen
Ab 2023 und bis mindestens 2028 wird Knorr-Bremse mehr als 200 Stadtbahnen der Hyundai Rotem Company mit Brems-, Einstiegs- und Klimasystemen ausstatten. Bild: Hyundai Rotem

Ab 2023 und bis mindestens 2028 wird Knorr-Bremse mehr als 200 Stadtbahnen der Hyundai Rotem Company (HRC) mit Brems-, Einstiegs- und Klimasystemen ausstatten. Dies sieht ein kürzlich unterzeichneter Rahmenvertrag mit einem Auftragswert für Knorr-Bremse im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich vor. Die HCR-Stadtbahnen sind für den Einsatz in mehreren Schienenverkehrsmärkten auf der ganzen Welt bestimmt.

Knorr-Bremse wird  elektrohydraulische Bremssysteme einschließlich Sandungsanlagen und Magnetschienenbremsen für die Neufahrzeuge liefern. Die zuverlässigen, gewichtsoptimierten und wartungsarmen Einstiegssysteme für die HRC-Stadtbahnen kommen von der Knorr-Bremse Marke IFE, einem der Weltmarktführer für Einstiegssysteme für Schienenfahrzeuge.

Ferner steuert das Unternehmen modulare, skalierbare und energieeffiziente Klimaanlagen von Merak bei, der globalen Marke für integrierte Heizungs-, Ventilations- und Klimatisierungstechnik. Die Vereinbarung knüpft an frühere erfolgreiche Kooperationen zwischen den beiden Unternehmen für den Stadtbahnverkehr an, bei denen bereits Brems- und Einstiegssysteme des gleichen Herstellers zum Einsatz kamen.

Die neue Vereinbarung enthält zudem Optionen zur Vertragserweiterung.

„Neben den technischen Vorteilen bietet die Rahmenvereinbarung großes Potential für weitere Synergien.“
– Dr. Jürgen Wilder, Knorr-Bremse AG

„Wir treiben die Entwicklung von zukunftsweisenden Lösungen für den Nahverkehr konsequent voran, um globale Trends wie Urbanisierung und Mobilität mitzugestalten“, erklärt Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge.

Wilder weiter: „Als ein Hub für Innovationen und ein Trendsetter für moderne Verkehrskonzepte ist Südkorea ein besonders relevanter Markt für uns. Neben den technischen Vorteilen bietet die Rahmenvereinbarung großes Potential für weitere Synergien, von denen beide Unternehmen langfristig profitieren werden. Wir freuen uns, dass HRC erneut uns als Systempartner vertraut.“

„Gerade unsere Multisystemstrategie und unser Portfolio an Lösungen ermöglicht es uns, Synergien zu ermitteln, die unseren Kunden zugutekommen.“
– Dr. Jonathan Paddison, Knorr-Bremse Asia Pacific

„Unsere Stärke liegt in unserem integrierten Portfolio von Subsystemen, das technisch standardisiert und dennoch hochflexibel ist, um an spezifische regionale Kunden– und Marktanforderungen angepasst zu werden. Die großartige Teamarbeit in unserem Haus und die Koordination mit HRC waren mitentscheidend für das Zustandekommen dieses Rahmenvertrags“, ergänzt Dr. Jonathan Paddison, Mitglied der Geschäftsführung von Knorr-Bremse Asia Pacific.

Paddison weiter: „Gerade unsere Multisystemstrategie und unser Portfolio an Lösungen ermöglicht es uns, Synergien zu ermitteln, die unseren Kunden zugutekommen. So konnten wir mit Hyundai Rotem ein umfassendes Rahmenabkommen über die Lieferung von gleich drei wichtigen Subsystemen schließen. Beim Angebotsspektrum für dieses Fahrzeugsegment nimmt Knorr-Bremse eine führende Rolle ein.“ (eve)

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de