Startseite » Technik »

Linde Engineering: Membrantechnologie ermöglicht den Transport von Wasserstoff mit Erdgas

Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur
Linde Engineering nimmt Hiselect-Demonstrationsanlage in Betrieb

Linde_Engineering,_Dormagen,_Wasserstoff,_Erdgas,_Hiselect-Demonstartionsanlage
Die Hiselect-Demonstrationsanlage in Dormagen ermöglicht es, die Technologie für den effizienten Transport von Wasserstoff über Erdgasleitungen realitätsnah darzustellen. Bild: The Linde Group

Um zu zeigen, wie sich Wasserstoff mittels der sogenannten „Hiselect powered by Evonik“-Membrantechnologie in industriellem Maßstab aus Erdgasströmen extrahieren lässt, hat Linde Engineering die weltweit erste Real-Scale-Demoanlage offiziell in Dormagen in Betrieb genommen.

Bedeutung der Membrantechnologie von Linde Engineering

Die Membrantechnologie spielt beim Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur weltweit eine entscheidende Rolle. Beispielsweise arbeiten in Europa elf Übertragungsnetzbetreiber am Aufbau des European Hydrogen Backbone. Ihr Ziel ist der Auf- und Ausbau eines dedizierten Wasserstoffnetzes, das weitgehend auf der Überarbeitung der bestehenden Erdgasinfrastruktur basiert. Hiselect weist hierbei entscheidende Vorteile auf, welche den effizienten Transport von Wasserstoff zu den Verbrauchern zur Verwendung als Industrie- Rohstoff, als Wärme- und Stromquelle oder als Transportkraftstoff ermöglichen.

Wasserstoff wird zu Erdgas zugespeist und transportiert

Das Verfahren ist ein Schlüsselfaktor für Szenarien, in denen Wasserstoff zu Erdgas zugespeist und über das Leitungsnetz transportiert wird. Das Mischgas kann typischerweise einen Wasserstoffanteil zwischen 5 und 60 Prozent aufweisen. Die Membrantechnologie kommt am Ort des Verbrauchers zum Einsatz, um dem Mischgasstrom den Wasserstoff wieder zu entziehen. Der dabei wiedergewonnene Wasserstoff hat eine Konzentration von bis zu 90 Prozent. Bei einer Weiterverarbeitung mittels Druckwechsel-Adsorptionstechnologie von Linde Engineering kann eine Reinheit von bis zu 99,9999 Prozent erreicht werden.

„Die Hiselect-Demonstrationsanlage in Dormagen ermöglicht es uns, die essenzielle Technologie für den effizienten Transport von Wasserstoff über Erdgasleitungen realitätsnah darzustellen“, sagt John van der Velden, Senior Vice President Global Sales & Technology, Linde Engineering. „Sie zeigt Möglichkeiten auf, die bestehende Infrastruktur zu nutzen und so die hohen Kosten und den langwierigen Prozess zu vermeiden, die mit dem Aufbau einer dedizierten Wasserstoffpipeline-Infrastruktur verbunden wären.“ (eve)

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de