Startseite » 5G Mobilfunkstandard »

Telekom baut 5G-Netze in ganz Europa

5G Mobilfunkstandard
Telekom baut 5G-Netze in ganz Europa

Telekom 5G Netze Europa
Die Deutsche Telekom baut 5G-Netze in ganz Europa. Bild: Deutsche Telekom
Anzeige

Die wichtigsten Industrie-Trends in Europa? Automatisieren und intelligent fertigen gehören in jedem Fall dazu. Wollen Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, richten sie ihr Geschäftsmodell danach aus. Für die Deutsche Telekom geht es auch im die Fabrik der Zukunft. Um dieses Konzept voranzubringen, arbeitet der Telekommunikationskonzern jetzt mit Unternehmen und Universitäten verschiedener europäischer Länder zusammen. Die Partner testen und entwickeln dafür die neue 5G-Anwendungen.

„Wir wollen unseren Kunden überall dort helfen, wo sie die Vorteile der Industry 4.0-Technologien nutzen können“, sagt die Verantwortliche für 5G-Campus-Netze bei der Telekom, Antje Williams. Die Campus-Lösung der Telekom soll jetzt beim Kunden BorgWarner in Ungarn eingesetzt werden.

In Ungarn entsteht ein Campus-Netzwerk für BorgWarner

Die Telekom-Tochter Magyar Telekom und T-Systems Ungarn haben für den Automobilzulieferer BorgWarner ein Campus-Netzwerk bereitgestellt. Dort wird jetzt gemeinsam das Netz am Standort der BorgWarner Oroszlány GmbH unter realen Bedingungen getestet. Laut Telekom ein bisher einmaliger Test – nicht nur in Ungarn, sondern in ganz Mitteleuropa. Das Netz wird in zwei Einsatzbereiche angewendet: In der Intralogistik (Barcodes auslesen, automatisiertes Materialhandling) und derFertigungssteuerung (Datenanbindung mit SPS). Auch die Überwachung der Produktion gehört dazu. Das Campus-Netz funkt derzeit noch mit LTE. In Zukunft kann es, so die Telekom, auf 5G umgerüstet werden.

Campus-Netz-Memorandum mit der Universität Ostrava

In Tschechien wollen T-Mobile Czech Republic a.s. und die Technische Universität Ostrava ein Memorandum unterzeichnen. Es soll das erste Campus-Netz in Tschechien entstehen, das das Gelände der Universität allerdings nur teilweise abdecken wird. Das Netz wird Teil eines Testfelds für digitale Produktion sein, in ihm wollen die Kooperationspartner Industrie-4.0-Prinzipien demonstrieren. Dafür baut die Technische Universität Ostrava derzeit ein Gebäude für eine smarte Fabrik. In ihm werden ein digitaler Arbeitsplatz mit Komponenten für Robotik sowie autonome Transport-Systeme und weitere Industrie-4.0-Elemente untergebracht sein. Das private Campus-Netz in der Fabrik soll im zweiten Quartal 2020 in Betrieb gehen.

In Österreich arbeitet die Telekom mit der TU Graz zusammen

In Österreich soll Magenta Telekom am ersten 5G-Campus-Netz der Alpenrepublik beteiligt sein. In der ersten Jahreshälfte 2020 soll die Forschungs- und Lernfabrik „smartfactory@tugraz“ an der Technischen Universität Graz mit 5G-Technologie von Magenta Telekom ausgestattet werden. An der Uni werden in Zukunft 19 Partner in einem industrielles Lern- und Forschungsumfeld an der digitalen Integration von Anlagen arbeiten. Es entsteht eine Produktionslinie mit Roboterarmen, Metall-3D-Druck, Robotik für verschiedene Anwendungen, Edge Computing und RFID-Anwendungen. (wag)


Kontakt zur Deutschen Telekom

Deutsche Telekom AG
Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn
Tel.: +49 228 1810
E-Mail: info@telekom.de
Website: www.telekom.de

Ebenfalls interessant:

Land fördert Innovationscampus „Mobilität der Zukunft“


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de