Erneuerbare Energien

Telekom betreibt Mobilfunk-Standort mit Brennstoffzelle

Brennstoffzelle Mobilfunk Telekom
Mit klimaneutralem Mobilfunk-Standort gegen Funklöcher. Bild: Telekom
Anzeige

Einen neuen Ansatz bei der Mobilfunk-Versorgung im ländlichen Raum verfolgt derzeit die Deutsche Telekom AG. In Dettelbach wird der Mobilfunk-Standort dauerhaft mit einer Brennstoffzelle betrieben, die mit Bio-Methanol gespeist wird. Vorteil: Der Wirkungsgrad einer Brennstoffzelle im Gegensatz zum Verbrennungsmotor ist höher und dank es des Einsatzes von Bio-Methanol CO2-neutral. Die Brennstoffzelle ist wartungsarm und verursacht weder Lärm noch Vibrationen, erklärt die Telekom in einer Mitteilung.

Das Projekt wird im Konzern von der Power and Air Condition Solution Management GmbH (PASM) durchgeführt, einer hundertprozentigen Tochter der Deutschen Telekom. Die PASM stellt den störungs- und ausfallfreien Dauerbetrieb von Telekom-Anlagen sicher und ist der Energieversorger innerhalb des Konzerns in Deutschland. Die Brennstoffzelle wird von der Firma HYREF hergestellt.

Klimaneutraler Mobilfunkstandort

„Wir haben Brennstoffzellen bereits in der Vergangenheit für den Backup-Betrieb erprobt“, sagt Peter Fleischmann, Leiter Technologie Management PASM. „Wir wollen jetzt umweltfreundlich den Dauerbetrieb von Mobilfunk-Stationen ermöglichen. Immer dort, wo es keine oder noch keine Stromversorgung gibt.“ Klemens Höbing,Geschäftsführer der HYREF GmbH, ergänzt: „Bund und Länder wollen eine flächendeckende Versorgung gerade auch im ländlichen Raum und entlang der Bundesautobahnen. Diese Herausforderungen können mit der sauberen und zuverlässigen Brennstoffzellen-Technologie von HYREF gelöst werden.“ Strom könne dabei unabhängig vom Standort jederzeit bereitgestellt werden.

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild cav - Prozesstechnik für die Chemieindustrie PC1
Ausgabe
PC1.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de