Gesundheitsversorgung

Flexibler Personaleinsatz in der Radiologie

Bei radiologischen Untersuchungen können sich die erfahrenen Kollegen via Head-Set, Konferenzlautsprecher, Chat und Video schnell und in Echtzeit dazu schalten. Bild: Siemens Healthineers
Anzeige
Auf dem Kongress der Radiologischen Gesellschaft Nordamerikas (RSNA) in Chicago, USA, wird Siemens Healthineers erstmalig Syngo Virtual Cockpit präsentieren. Mit Hilfe dieser Software kann sich medizinisches Fachpersonal per Remote-Verbindung auf Arbeitsplätze von radiologischen Systemen schalten, um das Personal am Scanner an einem anderen Standort, insbesondere bei anspruchsvollen Untersuchungen, zu unterstützen.

Syngo Virtual Cockpit kann auf CT- und PET/CT-Scannern sowie MRT- und MRT-PET-Systemen von Siemens Healthineers eingesetzt werden. Indem erfahrenes Fachpersonal an mehreren Standorten unterstützt, lässt sich die Gesundheitsversorgung verbessern. Außerdem lässt sich die Standardisierung erhöhen, was zu einer präziseren Diagnostik führt.

In vielen Gesundheitsmärkten gibt es aus verschiedenen Gründen Personalmangel oder -engpässe. Insbesondere für das Scannen von Patienten mit komplexen Fragestellungen sind nicht immer an allen Standorten einer Klinik oder Praxis entsprechend Experten vorhanden. Syngo Virtual Cockpit kann helfen, eine angespannte Personalsituation zu erleichtern und die Produktivität in der Einrichtung zu erhöhen.

Positionierung des Patienten

Bei radiologischen Untersuchungen können sich die erfahrenen Kollegen via Head-Set, Konferenzlautsprecher, Chat und Video schnell und in Echtzeit dazu schalten. Damit kann der Experte an seinem Standort bleiben und die Kollegen am Scanner an den anderen Standorten anleiten, um beispielsweise die Positionierung des Patienten oder Protokollparameter anzupassen. Bis zu drei Scanner an verschiedenen Standorten lassen sich so gleichzeitig durch eine Fachkraft unterstützen.

„Wir erwarten einen signifikanten Effekt durch Syngo Virtual Cockpit. Denn wir werden Kosten sparen, wenn wir unsere Experten nicht mehr einem Standort zum anderen senden müssen. Außerdem werden wir unsere Scanner-Flotte besser nutzen können. Aber auch unsere Patienten werden einen Nutzen haben: denn sie müssen nicht mehr zu einem dezidierten Standort in unserem Netzwerk reisen, um eine spezielle Untersuchung zu erhalten“, erläutert Justus Roos, Leiter des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin, Luzerner Kantonsspital, Schweiz.

Produktivität medizinischer Institutionen

„Die optimale Unterstützung durch Experten kann zu einer standardisierten, hohen Bildqualität an allen Standorten beitragen, die wiederum eine präzisere radiologische Befundung ermöglicht. Syngo Virtual Cockpit kann also dazu beitragen, die Produktivität von medizinischen Institutionen zu erhöhen und die Gesundheitsversorgung insbesondere für mehr Patienten zugänglich zu machen, die komplexe Untersuchungen benötigen“, kommentiert Christian Zapf, Leiter der Geschäftseinheit Syngo bei Siemens Healthineers.

Auch für Trainingszwecke bietet sich die Software an: Mit einem Trainer im Hintergrund lassen sich auch komplexe Untersuchungen, wie Herz-MRT, in der Praxis erlernen. Mit Syngo Virtual Cockpit können also alle technischen Assistenten von der Erfahrung der Experten im Team profitieren.  (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz


Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper


Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de