Digitale Infrastruktur

500 MBit/s für vier Millionen Haushalte

Bis spätestens Ende 2020 will Vodafone sein gesamtes Kabelnetz auf neue Spitzen-Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde (1.000 MBit/s) aufrüsten. Bild: Vodafone
Anzeige
Vodafone hat die erste Stufe seines Ausbauprogramms im Kabel-Glasfasernetz vollendet. Ab sofort können praktisch alle 12,7 Millionen Haushalte, die ans Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angeschlossen sind, mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Internet surfen. 7,7 Millionen Haushalte können heute bereits mit 400 Mbit/s über die Datenautobahn reisen und 4,1 Millionen Haushalte sind sogar an das 500 MBit-Netz von Vodafone angeschlossen. Allein in den vergangenen zwei Monaten hat Vodafone mehr als eine halbe Million Anschlüsse für Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s aufgerüstet – unter anderem in den Städten Passau, Hassfurt, Nordhausen und Ingolstadt

Bis spätestens Ende 2020 wird Vodafone sein gesamtes Kabelnetz auf neue Spitzen-Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde (1.000 MBit/s) aufrüsten. Das bedeutet: Innerhalb der nächsten drei Jahre wird Vodafone alle 12,7 Millionen Kabel-Haushalte mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Kabelkunden, die sich jetzt für die aktuellen Breitband-Geschwindigkeiten von 200, 400 oder 500 MBit/s entscheiden, profitieren auf Wunsch dann automatisch von den neuen Möglichkeiten des künftigen Gigabit-Netzes von Vodafone.

Mit dem aktuellen Ausbauprogramm in seinem Kabel-Glasfasernetz erfüllt Vodafone eigenen Aussagen zufolge den Kundenwunsch nach modernen und sehr schnellen Breitband-Zugängen. Davon profitieren Privathaushalte genau wie der Mittelstand, wo die Kabel-Glasfaser-Technologie mittlerweile hervorragend ankommt.

Downloaden, Surfen und Streamen erfordern immer mehr Bandbreite

Bereits heute werden in vielen Haushalten häufig mehrere internet-fähige Geräte wie Notebooks, Tablets, Smartphones und smarte Fernseher gleichzeitig genutzt. Downloaden, Surfen und Streamen erfordern immer mehr Bandbreite. Mit einem 200 MBit/s-schnellen Internet-Anschluss lässt sich zum Beispiel ein acht Gigabyte (GB) großer Film in HD-Qualität innerhalb von sechs Minuten herunterladen. Der Download eines YouTube-Videos (10 Minuten und 80 MB) ist in weniger als drei Sekunden abgeschlossen und ein 4 Giga-Byte großes Computerspiel ist in etwa 180 Sekunden heruntergeladen. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild Industrieanzeiger 18
Ausgabe
18.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de