Technologien & Anwendungen

Am laufenden Band flexibel fertigen

. Die Motion Control Systeme und Servoantriebe von Rexroth setzen technologisch Maßstäbe, intelligente Systemlösungen vereinfachen das Engineering und eröffnen zukunftsweisende Industrie-4.0-Anwendungen wie zum Beispiel eine zustandsbasierte Wartung. Bild: Bosch Rexroth
Anzeige
Die Wachstumsmärkte Energiespeicher und gedruckte Elektronik sind geprägt von hohem Zeit-, Qualitäts- und Kostendruck. Bosch Rexroth positioniert sich hier als zuverlässiger Automatisierungspartner, der den aktuellen Herausforderungen in der Druck-, Halbleiter- und Display-Industrie mit leicht integrierbaren Systemlösungen begegnet. So zeigen beispielsweise das vakuumtaugliche Flexible Transport System FTS und die nanometergenaue Precision Motion Control MPC, wie sich Rolle-zu-Rolle-, Beschichtungs- und Fertigungsprozesse laufend optimieren und zukunftssicher machen lassen.

Mit einem weltweiten Netzwerk zu Maschinenbauern und ausgewiesener Multitechnologie- und Automatisierungskompetenz aus über 20 Jahren in Print, Semicon und Elektronik widmet sich Bosch Rexroth wie kein anderer Automatisierungsanbieter der Steigerung der Maschinen-Performance. Die Motion Control Systeme und Servoantriebe von Rexroth setzen technologisch Maßstäbe, intelligente Systemlösungen vereinfachen das Engineering und eröffnen zukunftsweisende Industrie-4.0-Anwendungen wie zum Beispiel eine zustandsbasierte Wartung.

Flexible und effiziente Massenfertigung innovativer Elektronik

Bosch Rexroth bringt in der Herstellung stationärer und mobiler Energiespeicher und Solarzellen unter anderem seine langjährige Rolle-zu-Rolle-Expertise aus der Druckindustrie ein. Das zeigt sich etwa bei der effizienten Beschichtung und akkuraten Strukturierung von Elektroden. Einen weiteren Schwerpunkt bilden flexible Maschinenkonzepte, welche die kontinuierliche Entwicklung und Evolution neuer Technologien unterstützen und das gesamte Produktivitätspotential des Fertigungsprozesses erschließen.

Um Handhabung und Automatisierung zu standardisieren und wechselnden Anforderungen oder Losgrößen schnell folgen zu können, hat Bosch Rexroth das skalierbare flexible Transport System FTS entwickelt. Das FTS befördert Produkte von 1 g bis 2.000 kg auf Werkstückträgern unabhängig voneinander mit maximaler Beschleunigung von Station zu Station. Weichen erlauben die produktivitätssteigernde Parallelisierung von Prozessen. Im konkreten Fall ließ sich eine Akkuproduktion um fast 200 Prozent steigern, ohne die Time-to-Market zu beeinträchtigen. In vakuumtauglicher Ausführung eignet sich das FTS etwa für die Produktion neuster Display-Typen wie OLED oder als reinraumfähige effiziente Hochleistungslösung für die Halbleiterfertigung.

Höchste Performance für Rolle-zu-Rolle-Prozesse und Bewegungsaufgaben im Submikro- bis Nanometerbereich ermöglicht Bosch Rexroth mit seinen Embedded Steuerungen und Softwarebibliotheken. Die verschiedenen Steuerungen ermöglichen zentralisierte oder modulare und kompakt gebaute Konzepte. Sie basieren auf 32-kHz-Positionsregelkreisen und bis zu 200 verteilten Achsen.

Direkter  Zugriff auf Kernfunktionen von Steuerungen

Die offenen Hard- und Software-Lösungen gestatten dank Multi-Web-Zugspannungsregelung eine rückwirkungsfreie Integration in bestehende Rolle-zu-Rolle-Prozesse. Weil die integrierte Registerregelung in Echtzeit mit der Motion Control kommuniziert, erreichen Maschinenhersteller ohne Programmieraufwand eine noch präzisere und schnellere Bearbeitung.

Vorprogrammierte und lediglich zu parametrierende Technologie-Funktionen verkürzen zudem das Engineering. Durch den direkten Zugriff auf Kernfunktionen von Steuerungen und Antrieben mittels Hochsprachen eröffnet Bosch Rexroth Maschinenbauern und Anwendern im Rahmen des Open-Core-Engineering neue Möglichkeiten wie Simulation, virtuelle Inbetriebnahme und Big-Data-Analysen zur Qualitätssicherung und kontinuierlichen Prozessverbesserung. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de