Produkte & Anwendungen

Intelligenter digitalen Arbeitsplatz für Predictive Security

Workspace ONE bietet das gleiche Maß an Sicherheit, Lifecycle-Management und Benutzerfreundlichkeit für alle Anwendungen, unabhängig vom Betriebssystem, sowohl für mobile Endgeräte als auch für Desktops. Bild VMware
Anzeige
VMware erweitert die Workspace One Plattform und stellt damit einen auf künstlicher Intelligenz basierenden digitalen Arbeitsplatz vor, der das Nutzererlebnis verbessert und Predictive Security ermöglicht. Zudem stellt VMware das Workspace One Trust Network vor, das die Daten und Analysen von Workspace ONE mit Sicherheitslösungen vertrauenswürdiger Partner kombiniert, um vorausschauende und automatisierte Sicherheit zu gewährleisten.

Künstliche Intelligenz ist der Grundstein eines modernen, automatisierten und sicheren Unternehmens. Bislang war es für Unternehmen eine Herausforderung Überblick über alle Benutzer, Geräte und Anwendungen zu behalten, da die Daten über zahlreiche Systeme und Tools verteilt sind. Diese Einschränkung an Transparenz führt zu einem schlechten Nutzererlebnis, höheren Betriebskosten und fehlenden Sicherheitskontrollen.

Der in die Workspace ONE-Plattform integrierte Cloud-basierte Service Workspace One Intelligence kombiniert die Aggregation und Korrelation von Benutzer-, Anwendungs-, Netzwerk- und Endpunktdaten und nutzt dabei eine integrierte „Decision Machine“, die Handlungsempfehlungen und automatisierte Prozesse auf Basis vorliegender Daten liefert. Durch den intelligenten digitalen Arbeitsplatz kann die IT-Abteilung Probleme erkennen und proaktiv beheben, bevor diese sich auf die Produktivität auswirken, zudem auch mitarbeiterfreundliche Zugriffsrichtlinien festlegen und ein konsistentes Nutzererlebnis über Geräte und Plattformen hinweg gewährleisten.

Zugriffskontrollen für Anwendungen und Dienste

Anwender der neuen Lösung erhalten Automatisierungsoptionen, die auf Daten einer „Decision Engine“ basieren. Sie unterstützen Kunden bei der automatisierten Fehlerbehebung in ihrem gesamten digitalen Arbeitsbereich. Somit müssen keine zeitnahen Entscheidungen über diverse abgegrenzte und nicht miteinander verbundene Tools analysiert werden, sondern werden zentral verarbeitet.

Mit der Decision Engine kann die IT-Abteilung Regeln zur Automatisierung und Optimierung täglicher Aufgaben erstellen, wie beispielsweise die Korrektur anfälliger Windows-10-Endpunkte mit einem kritischen Patch und die Festlegung von Zugriffskontrollen für Anwendungen und Dienste auf Gruppen- oder Anwender-Ebene. Durch die Automatisierung von Warnmeldungen, Benachrichtigungen und Behebungsmaßnahmen wird der Self-Service der Mitarbeiter verbessert. So wird der Zeitaufwand für Probleme wie Batteriewechsel oder Beantwortung von Helpdesk-Tickets, die die Produktivität der Mitarbeiter erschweren, reduziert.

IT-Sicherheit hat bei Investitionen in Mobilität und den digitalen Arbeitsplatz im Jahr 2018 oberste Priorität. Doch falls Security-Tools nicht miteinander verbunden sind, lassen sich die Daten nicht über mehrere Systeme hinweg konsolidieren. Eingeschränkte Sichtbarkeit, Security-Silos und reaktive, veraltete Sicherheitsmaßnahmen sind die Folge. Die heute angekündigte Lösung ermöglicht es Kunden, ihre Sicherheitstechnologien mit Workspace One zu verbinden, was ihnen einen tieferen Einblick und eine umfassendere Automatisierung ihres digitalen Arbeitsplatzes ermöglicht. Carbon Black, CrowdStrike, Cylance, Lookout, McAfee, Netskope und Symantec sind die ersten Partner, die ihre Sicherheitslösungen in Workspace ONE im Rahmen des Workspace ONE Trust Network integrieren.

Eine Cloud-Umgebung für alle Apps

Workspace ONE bietet das gleiche Maß an Sicherheit, Lifecycle-Management und Benutzerfreundlichkeit für alle Anwendungen, unabhängig vom Betriebssystem, sowohl für mobile Endgeräte als auch für Desktops. Während betriebssystemneutrale (OS-)Anwendungen im Aufschwung sind, benötigen die meisten Kunden weiterhin Windows-Anwendungen für ihre digitalen Arbeitsplätze. Workspace ONE bietet eine integrierte Bereitstellung virtueller Apps, wobei Kunden die Berechtigung erhalten, virtuelle Desktops und Apps On-Premise oder als Cloud-Service über das Abonnementangebot bereitzustellen. Zusätzlich zu den Paketen Workspace ONE Standard und Workspace One Advanced ist ab sofort ein neues Workspace One „Enterprise“-Paket verfügbar, das den neuen Intelligence Service und Win32-Bereitstellungsfunktionen bietet. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de