Flugzeugscheiben der nächsten Generation

Plexiglas

Flugzeugscheiben der nächsten Generation

Um den im Flugzeugbau erkennbaren Trend nach größeren Flugzeugfenstern bedienen zu können, hat Evonik unlängst in Weiterstadt die weltweit modernste Reck- und Polieranlage für PMMA in Betrieb genommen. Bild: Evonik
Anzeige
Mit einer Größe von bis zu 3,7 mal 5,4 Metern sind die Platten aus gerecktem Polymethylmethacrylat (PMMA), die Evonik jetzt präsentierte, eine auf dem Markt für gerecktes Acrylglas bislang unerreichte Weltneuheit. Die einzigartige Formatgröße eröffnet für Flugzeugverscheibungen von Verkehrs-, Militärflugzeugen und Helikoptern neue und innovative Möglichkeiten im Design.

Darüber hinaus weisen die im Reckverfahren produzierten PMMA-Platten eine deutlich gesteigerte Schlagzähigkeit und eine erhöhte chemische Beständigkeit auf. Das Material ist daher besonders geeignet, um die sehr hohen Anforderungen der Luftfahrtindustrie zu erfüllen.

Um den im Flugzeugbau erkennbaren Trend nach größeren Flugzeugfenstern bedienen zu können, hat Evonik unlängst in Weiterstadt die weltweit modernste Reck- und Polieranlage für PMMA in Betrieb genommen. Die Produkte werden derzeit nach den Standards Mil-P-25690 für den Markt in den USA und EN 4366 für Europa qualifiziert.

Weltweit modernste Reck- und Polieranlage

„Unser Markenacrylglas PLEXIGLAS vereint für den Kunden höchste Qualität, absolute Zuverlässigkeit und große Designfreiheit“, sagt Roland Mickal, der Leiter des Marktsegments Transportation im Geschäftsgebiet Acrylic Products.

Mit seinen Fliegwerkstoffen aus PLEXIGLAS ist Evonik seit mehr als 80 Jahren einer der führenden Materialanbieter und Innovationsgeber der Branche. In dem Werkstoff kommen in idealer Weise hohe optische Qualität, geringes Gewicht, UV- und Witterungsbeständigkeit zusammen. PLEXIGLAS wird daher von zahlreichen Herstellern weltweit in Kabinenfenstern von Verkehrsflugzeugen sowie in Cockpitscheiben von Flugzeugen und Hubschraubern eingesetzt. (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de