Hochsichere Mikrocontroller für die digitale Fabrik

Cloud-Computing

Hochsichere Mikrocontroller für die digitale Fabrik

Azure Sphere bietet eine offene Plattform für die Implementierung von vernetzten Geräten und ist darüber hinaus tief mit den Microsoft-Azure-Diensten sowie der Entwicklungsumgebung Visual Studio integriert. Bild: Microsoft
Anzeige
Microsoft stellt Azure Sphere vor: Die Lösung ermöglicht es Herstellern, sichere, mit dem Internet verbundene Geräte auf Basis von Mikrocontrollern (MCU) für Smart-Home- sowie Industrie-4.0-Anwendungen zu bauen. Azure Sphere beinhaltet drei Komponenten: Azure Sphere zertifizierte Mikrocontroller, das speziell für sichere IoT-Anwendungen (IoT – Internet of Things) entwickelte Betriebssystem Azure Sphere OS sowie den schlüsselfertigen Cloud-Dienst Azure Sphere Security Service für den Schutz der verbundenen Geräte.

Azure Sphere bietet eine offene Plattform für die Implementierung von vernetzten Geräten und ist darüber hinaus tief mit den Microsoft-Azure-Diensten sowie der Entwicklungsumgebung Visual Studio integriert und basiert auf drei Komponenten:

  1. Azure Sphere Mikrocontroller:Die MCUs kombinieren Echtzeit- und Anwendungsprozessoren mit integrierter Microsoft Sicherheitstechnologie und Konnektivität. Der erste Azure Sphere Chip, MediaTek MT3620, wird im Laufe des Kalenderjahres 2018 verfügbar sein.
  2. Azure Sphere OS:Das speziell für mit dem Internet verbundene Geräte entwickelte Betriebssystem bietet mehrschichtige Sicherheitsfunktionen und basiert unter anderem auf Sicherheitserkenntnissen aus der Entwicklung von Windows und Linux.
  3. Azure Sphere Security Service:Der schlüsselfertige Cloud-Dienst schützt jedes Azure Sphere Gerät. Eine Zertifikat-basierte Authentifizierung sorgt für die sichere Kommunikation von Gerät zu Gerät und vom Gerät in die Cloud und zurück. Der Service sammelt zudem Fehlerberichte und bietet kontinuierliche Sicherheitsupdates.

Dieser Dreiklang aus Hardware, Betriebssystem und sicheren Cloud-Diensten soll Unternehmen befähigen, ihre Geräte bestmöglich vor Sicherheitsattacken zu schützen. Damit können sie laut Microsoft ihre Kunden davor bewahren, dass Ofen und Kühlschrank ein ungewolltes Eigenleben entwickeln, Familien über Smart TV oder Smart Speaker ausspioniert werden, Sicherheitsvorkehrungen bei politischen Gipfeltreffen oder sportlichen Großveranstaltungen manipuliert werden oder Angriffe auf industrielle Produktionen ganze Wertschöpfungsketten lahmlegen.

Developer Kits ab Mitte 2018

Azure Sphere wurde als private Preview mit ausgewählten Geräteherstellern gestartet. Die ersten Azure-Sphere-Geräte werden für Ende 2018 erwartet. Der erste Azure-Sphere-Chip, MediaTek MT3620, soll noch im Laufe des Kalenderjahres 2018 verfügbar sein. Developer Kits werden Mitte 2018 bereitgestellt.

Darüber hinaus hat Microsoft weitere Produktneuheiten angekündigt, um die Cyber-Sicherheit für Unternehmen zu vereinfachen: Sicherheitslösungen für das Internet der Dinge und Edge Computing sowie integrierte Threat-Intelligence-Funktionen und erweiterte Datenschutzeinstellungen für die Unternehmenslösung Microsoft 365. (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de