Umweltfreundliche LKW

Kesko-Gruppe reduziert CO2-Belastung

Die beeindruckenden Fahrzeugkombinationen aus Motorwagen, Dolly und Satteltrailer, teilweise mit Doppelstockbeladung, können bis zu 34 Meter lang sein und, je nach Ausführung, knapp 190 Rollcontainer auf einmal transportieren. Bild: MAN
Anzeige
Weniger CO2-Belastung bei gesteigerter Transportleistung, diese anspruchsvolle Aufgabe löst die finnische Kesko-Gruppe durch die Nutzung von speziellen Lang-Lkw. Seit März sind dafür zwei neue MAN TGX 35.580 im Einsatz.

Eine nachhaltige CO2-Bilanz und ein möglichst kleiner ökologischer Fußabdruck – das beschreibt die finnische Kesko-Gruppe nach eigenen Angaben als eine ihrer obersten Prioritäten. Um dieses Ziel zu erreichen, optimiert das Handelsunternehmen mit Hauptsitz in Helsinki stetig seine Prozesse und Abläufe. Die kontinuierliche Reduzierung von umweltschädlichen CO2-Emissionen steht dabei vor allem im Logistikbereich des Unternehmens im Vordergrund.

Seit einem Pilotversuch mit dem Einsatz von Lang-Lkw für gesteigerte Transportleistung, der im Jahr 2015 begann, setzt Kesko in der Belieferung seiner Lebensmittelmärkte auf eine entsprechende Lang-Lkw-Lösung. Die beeindruckenden Fahrzeugkombinationen aus Motorwagen, Dolly und Satteltrailer, teilweise mit Doppelstockbeladung, können dabei bis zu 34 Meter lang sein und, je nach Ausführung, knapp 190 Rollcontainer auf einmal transportieren.

Bausteinartige Dienste im Angebot

Mit zwei neuen MAN TGX 35.580 für Touren zu Märkten und Lagern in Finnlands Westen, ergänzt Kesko Logistics seit März seine „Ecotruck“-Flotte. Die vierachsigen Motorwagen verfügen mit einem D38 Euro 6c Sechszylinder über einen effizienten Motor. Diesen bringen – dank seines maximalen Drehmoments von 2900 Nm das bereits bei 900 Umdrehungen anliegt – auch schwere Anhänger oder 31 Meter Gesamtlänge nicht aus seiner wirtschaftlichen Laufruhe.

Kesko Logistic nutzt in beiden MAN TGX außerdem die cloudbasierte digitale Plattform RIO, die seit 2017 für alle MAN Lkw über 7,5 Tonnen erhältlich ist. Sie ermöglicht dem Nutzer eine umfangreiche spezifische Analyse der gesamten Fahrzeugdaten. Neben Routen- und Standort-Tracking, Fahrzeugdaten im Fahrbetrieb, Kraftstoffverbrauch und vielem mehr, können Kunden ganz nach Bedarf bausteinartig zusätzliche Dienste, wie zum Beispiel Navigation oder Tachografendaten-Speicherung in Anspruch nehmen. RIO kombiniert alle Daten und Informationen in Echtzeit zu Handlungsempfehlungen und unterstützt so bei optimalen logistischen Abläufen, welche wiederum dabei helfen können, CO2-Emissionen von Flotten signifikant zu reduzieren. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild QUALITY ENGINEERING pq3
Ausgabe
pq3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de