Prozesszeiten verkürzen Objektivfamilie für industrielle Kameras - Industrie.de

Prozesszeiten verkürzen

Objektivfamilie für industrielle Kameras

Die Fokus- und Blendenskalen der Objektive lassen sich auch nach dem Einbau noch drehen, sodass die Skalenwerte immer gut sichtbar sind. Bild: Zeiss
Anzeige
Mit der neuen Objektivfamilie ZEISS Dimension erweitert ZEISS sein Angebot an Industrieobjektiven speziell für C-Mount-Industriekameras. „Sensoren für Bildverarbeitungssysteme werden immer größer und haben eine höhere Auflösung und Pixeldichte“, erklärt Michael Pollmann von ZEISS. „Die sechs Brennweiten zwischen 8 und 50 Millimetern sind für Kameras mit einer Sensorgröße von bis zu 4/3 Zoll ausgelegt und lösen Pixelgrößen von zwei Mikrometern auf.“ Das sorge für mehr Effizienz für den Kunden: Die Objektive ermöglichen präzise und schnelle Messungen und tragen so dazu bei, Prozesszeiten zu verkürzen.

„Im industriellen Umfeld kommt es auf die Qualität der Bilddaten an“, so Pollmann. „Objektiv und Kamera müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“ Dafür ist die ZEISS Dimension Familie mit einem zum Patent angemeldeten Einstellmechanismus ausgestattet, mit dem sich die Schnittweite des Objektivs optimal auf die Kamera abstimmen lässt. „Der Nutzer kann die Einstellung ganz einfach selbst vornehmen.“ Mithilfe von Feststellschrauben lassen sich am Objektiv außerdem die Fokus- und Blendeneinstellung fixieren, sodass die Einstellungen auch bei Vibrationen unverändert bleiben. ZEISS Dimension sind mit einem kompakten, leichten und robusten Aluminiumgehäuse ausgestattet. „Das macht die Objektive widerstandsfähig gegenüber Vibrationen und extremen Temperaturen“, fasst Pollmann zusammen.

Skalen sind immer lesbar

Durch unterschiedliche Einbaupositionen und Bauraumlimitationen in industriellen Anwendungen ist die Objektivskala nach der Montage oft verdeckt oder nur schwer zu lesen. Nicht so bei der ZEISS Dimension Familie: Die Fokus- und Blendenskalen der Objektive lassen sich auch nach dem Einbau noch drehen, sodass die Skalenwerte immer gut sichtbar sind.

Laut Pollmann setzt das Optikunternehmen mit der ZEISS Dimension Familie neue Maßstäbe bei der Auflösung und Abbildungsqualität. Um die Leistung in einem möglichst breiten Anwendungsbereich nutzen zu können, sind die Linsen dank ihrer speziellen Beschichtung vom sichtbaren Spektralbereich bis in den nahen Infrarotwellenlängenbereich einsetzbar. „Vor allem bei der Qualitätsprüfung – zum Beispiel von Lebensmitteln und Solarzellen – profitieren Kunden von den hochauflösenden Bildern, die ZEISS Dimension im nahen Infrarotbereich liefern“, erklärt Pollmann. „So lassen sich etwa Schäden am Produkt entdecken, die im sichtbaren Wellenlängenbereich nicht zu erkennen wären.“ (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de