Ladestationen für Baden-Württemberg Rückenwind für die Elektromobilität - Industrie.de

Ladestationen für Baden-Württemberg

Rückenwind für die Elektromobilität

Die EnBW betreibt aktuell an über 330 Standorten rund 400 Wechselstrom-Ladesäulen mit über 700 Ladepunkten. Bild: EnBW
Anzeige
Von A wie Albstadt bis W wie Wellendingen: Die EnBW errichtet bis Jahresende über 50 neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge im Süden von Baden-Württemberg. Das Unternehmen setzte sich damit in einer europaweiten Ausschreibung des Zweckverbands Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) durch. Die neuen Stationen entstehen in den OEW-Landkreisen Alb-Donau-Kreis, Biberach, Bodenseekreis, Freudenstadt, Ravensburg, Reutlingen, Rottweil, Sigmaringen und Zollernalbkreis.

„Unser Anspruch ist es, Elektromobilität einfach, überall und zuverlässig zu ermöglichen“, erklärt EnBW-Vorstandschef Frank Mastiaux: „Dazu zählt der Zugang zur Ladeinfrastruktur ebenso wie eine einfache und sichere Handhabung. Insgesamt werden 54 Wechselstrom-Ladestationen mit je zwei Ladepunkten errichtet, an denen je nach Fahrzeugtyp mit bis zu 22 Kilowatt Leistung aufgeladen werden kann. Die Stationen bleiben im Eigentum der OEW und werden in das flächendeckende Sicherheitsladenetz des Landes („SAFE“) integriert.

Ladeinfrastruktur und Kundenerlebnis bei der EnBW

Die EnBW betreibt aktuell an über 330 Standorten rund 400 Wechselstrom-Ladesäulen mit über 700 Ladepunkten. Der Schwerpunkt liegt derzeit noch im Großraum Stuttgart und der Rheinschiene. Über eigene Ladestationen und die Vernetzung mit anderen Anbietern ermöglicht die EnBW inzwischen den Zugang zu über 16.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gleichzeitig baut das Unternehmen seine eigene Schnelladeinfrastruktur aus und verfügt hier bereits über mehr als 120 Standorte mit rund 150 Stationen. Langfristiges Ziel sind 1.000 Schnellladestandorte bis 2020.

Für ein bestmögliches Kundenerlebnis sollen dabei digitale Lösungen wie die EnBW mobility+ App. sorgen Sie ist mit mehr als 100.000 Downloads die erfolgreichste App in diesem Segment in Deutschland. Mit der App findet der E-Mobilist die nächste freie Lademöglichkeit, kann per Fingertipp den Ladevorgang starten, erhält volle Kostentransparenz und bezahlt anschließend direkt über sein Kundenkonto. (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de