Telematikinfrastruktur-Anbindung

Neue Software-Lösung für das Gesundheitswesen

Telematikinfrastruktur
Arvato Systems stellt ihren Kunden - hauptsächlich Praxisdienstleistern, Praxen oder Krankenhäusern - im Rahmen der TI-Anbindung ein umfassendes Installations- und Supportpaket zur Verfügung. Bild: Arvato
Anzeige
Arvato Systems und Arvato SCM Solutions haben gemeinsam eine Lösung entwickelt, um alle deutschen Arzt- und Zahnarztpraxen mit den Telematikinfrastruktur (TI)-Services und -Komponenten auszustatten. Die Software wird von Arvato Systems bereitgestellt. Arvato SCM Solutions übernimmt die Logistik der Hardware-Komponenten.

Durch die neue Telematikinfrastruktur-Lösung werden deutschlandweit alle Akteure des Gesundheitswesens im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung miteinander vernetzt. Dies ermöglicht den einfachen und sicheren Datenaustausch innerhalb des Gesundheitssektors über eine offiziell zertifizierte und einheitliche elektronische Kommunikationsplattform. Davon profitieren vor allem auch die Patienten, weil deren Daten sicher und in Notfällen schnell verfügbar sind.

Logistik der TI-Komponenten

Arvato Systems stellt ihren Kunden – hauptsächlich Praxisdienstleistern, Praxen oder Krankenhäusern – im Rahmen der Telematikinfrastruktur-Anbindung ein umfassendes Installations- und Supportpaket zur Verfügung. Die deutschlandweite Logistik der TI-Komponenten, wie zum Beispiel der Lesegeräte für die Versichertenkarte, übernimmt Arvato SCM Solutions. Dafür wurde eine maßgeschneiderte End-to-End-Logistiklösung entwickelt, die Leistungen wie Pick, Pack, Ship oder Retourenmanagement umfasst.

„Gemeinsam mit Arvato Systems haben wir in kürzester Zeit eine Lösung geschaffen, die es ermöglicht, die Telematikinfrastruktur-Komponenten effizient und sicher zu distribuieren und dabei die besonderen Sicherheitsanforderungen einzuhalten.“, kommentiert Jannine Schrön, Vice President Telecommunication bei Arvato SCM Solutions. Jan Wemmel, Bereichsleiter E-Health bei Arvato Systems: „Ein erfolgreicher Roll-out der Lösung kann nur mit einer leistungsfähigen Logistik funktionieren. Hinzu kommen die hohen Sicherheitsanforderungen aufgrund der sensiblen Patienteninformationen. Umso mehr freuen wir uns, Experten im Arvato-eigenen Firmenverbund gefunden zu haben.“

Implementierung sicherer Lagerstrukturen

Die Besonderheit bei diesem Projekt bilden die hohen Sicherheitsanforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die bei der Warenannahme, der Lagerung und dem Versand der Telematikinfrastruktur-Komponenten eingehalten werden müssen. Dazu zählen beispielsweise die Implementierung sicherer Lagerstrukturen, der Einsatz von mehrstufiger Verpackung, ein hochspezialisierter Transport der Ware mit speziell gesicherten Fahrzeugen sowie die Vor-Ort-Zustellung an Personen, die vorab als empfangsberechtigt festgelegt wurden. Alle Services wurden vollständig in die Logistikabwicklung des Multi-User-Standortes Marienfeld integriert, der insgesamt über eine Fläche von ca. 32.000 Quadratmetern verfügt. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de