ABB und Rittal kooperieren

Treiber für Digitalisierung im Anlagen- und Maschinenbau

Die vorgefertigten Rechenzentrumslösungen – wie das in Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) auf der Hannover Messe vorgestellte Secure Edge Data Center (SEDC) – sind speziell für die Digitalisierung von Produktionsprozessen in rauen Industrieumgebungen konzipiert. Bild: Rittal
Anzeige
ABB und Rittal haben die globale Ausweitung ihrer strategischen Zusammenarbeit bekannt gegeben. Die Unternehmen blicken bereits auf eine bewährte Partnerschaft im Bereich unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV) zurück. Mit der angekündigten Weiterentwicklung ihrer Zusammenarbeit zielen beide auf den Ausbau ihrer Aktivitäten bei der Infrastruktur von Rechenzentren. Insbesondere in Regionen wie Nord- und Südamerika, Asien und Europa werden die innovativen, modularen Lösungen, die Sicherheit und hohe Verfügbarkeit gewährleisten, zum Einsatz kommen.

Durch die aktuell vereinbarte strategische Partnerschaft entsteht ein umfassendes Portfolio an technischen Lösungen und Services, wie beispielsweise USV-Systeme, Secure-Edge-Rechenzentren mit integriertem Brandschutz, Edge-Rechenzentren sowie skalierbare modulare Rechenzentren und Container-Lösungen für die Stromversorgung. Sowohl ABB als auch Rittal unterstützen mit ihren weltweiten Netzwerken von Spezialisten aus Vertrieb, Engineering und Service den gemeinschaftlichen strategischen Ansatz für die Planung und Realisierung moderner Rechenzentren, wie zum Beispiel Edge Computing-Rechenzentren.

Die vorgefertigten Rechenzentrumslösungen – wie das in Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) auf der Hannover Messe vorgestellte Secure Edge Data Center (SEDC) – sind speziell für die Digitalisierung von Produktionsprozessen in rauen Industrieumgebungen konzipiert. Diese Lösungen ermöglichen die maschinen- und anlagennahe Realisierung von IT-Systemen, die sich insbesondere durch hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie niedriger Netzwerk-Latenz auszeichnen.

„Unsere Kunden profitieren durch den Ausbau unserer Partnerschaft mit ABB durch die Ergänzung des Know-how zweier globaler Technologieführer“, ist Andreas Keiger, Executive Vice President der Global Business Unit IT bei Rittal, überzeugt. Die schlüsselfertigen und in der Praxis bewährten Lösungen unterstützen Unternehmen bei der Bereitstellung der erforderlichen IT-Infrastruktur für sicheres Edge Computing oder andere smarte Anwendungen und damit bei der Realisierung des Mehrwerts von Digitalisierung in der Industrie.

„Bei USV-Systemen und Stromversorgungslösungen ist ABB schon lange ein zuverlässiger Partner für Rittal“, ergänzt Lara Cortinovis, Global Product Group Manager Power Protection bei ABB. Ihr Unternehmen agiere dabei künftig nicht nur als Lieferant von Komponenten und Systemen, sondern werde vor Ort eingebunden, um sowohl den Vertrieb als auch das Service-Angebot in den lokalen Märkten zu stärken.

Dezentrale Datenverarbeitung tritt in ein neues Zeitalter

Moderne Edge-Rechenzentren sind für datengetriebene Wirtschaftssysteme, in denen das Internet der Dinge enorme Datenmengen erzeugt, unerlässlich. Ein Edge-Rechenzentrum bringt die IT-Infrastruktur näher an den Ort der Datenerzeugung und führt damit zu einer niedrigeren Netzwerk-Latenz bei erhöhter Sicherheit und Zuverlässigkeit der Datenverarbeitungsprozesse, die für viele Industrie 4.0-Szenarien erforderlich sind.

Nachweisliche Erfolge bei der Digitalisierung

Rittal und ABB blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Gemeinsame IT-Referenzprojekte umfassen kritische Infrastrukturen, beispielsweise die Realisierung eines neuen Rechenzentrums für einen europäischen Flughafen. Bei dem Projekt Lefdal Mine Datacenter handelt es sich um eines der effizientesten, umweltfreundlichsten und sichersten Colocation-Rechenzentren in Europa, das in einem stillgelegten Olivin-Bergwerk in Norwegen gebaut wurde und eine IT-Kapazität von über 200 MW in der ersten Expansionsphase bietet. ABB und Rittal arbeiten hier Hand in Hand und bieten eine schlüsselfertige und skalierbare IT-Infrastruktur für eine sehr flexible Nutzung von IT-Systemen. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de