Typengenehmigung für den intelligenten Tachographen

Fertig zum Einbau

Typengenehmigung für den intelligenten Tachographen

Zukünftig sind durch Weitergabe der Daten aus dem Tachographen an andere Systeme zudem viele weitere Anwendungen denkbar. Zum Beispiel Apps, die Fahrer zur nächsten günstigen Tankstelle lotsen. Bild: Continental
Anzeige
Das Technologieunternehmen Continental hat als erster Anbieter im Markt die Typengenehmigung für seinen intelligenten digitalen Tachographen VDO DTCO 4.0 sowie den Geschwindigkeitssensor KITAS 4.0 erhalten. Die ersten Hersteller von Nutzfahrzeugen haben damit begonnen, den DTCO 4.0 einzubauen und so können schon bald die ersten Modelle mit neuer Technologie bei Händlern und Flottenbetreibern auf den Hof rollen.

„Wir haben den aufwändigen Industrialisierungsprozess so effizient wie möglich und parallel zur Produktion des DTCO 3.0 umgesetzt“, erklärt Dr. Lutz Scholten, Leiter des Geschäftsbereichs Tachographs, Telematics and Services bei Continental. „Dass es uns mit einer zweiten fokussierten Kraftanstrengung gelungen ist, die sehr anspruchsvollen Genehmigungsverfahren ebenfalls noch 2018 abzuschließen, macht uns sehr stolz. Jetzt haben unsere Kunden genügend Zeit, ihre Fahrzeuge auszurüsten“.

Dabei können selbst solche Fahrzeuge ab sofort werksseitig mit der vom Gesetzgeber vorgegebenen Technologie ausgestattet werden, welche noch vor Erstzulassung zu Aufbauherstellern kommen. Laut neuer Tachographen-Verordnung (EU) 165/2014 müssen ab dem 15. Juni 2019 alle neu zugelassenen Lkw einen intelligenten digitalen Tachographen an Bord haben. Dies schließt den neuen KITAS-Impulsgeber 4.0 mit ein.

Zahlreiche Möglichkeiten für effizientes Flottenmanagement

Speditionen, die ihre Flotte um Fahrzeuge mit dem DTCO 4.0 erweitern oder ihre Fahrzeuge nachrüsten, profitieren in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur machen die Anbindung an ein Satellitenpositionssystem und die drahtlose Übermittlung von Daten bei Straßenkontrollen ihnen das Leben leichter, der intelligente Tachograph wird dank seiner zukunftsweisenden Sicherheitstechnologie zu einer umfassenden, authentifizierten Datenquelle für alle Telematikprozesse.

Zukünftig sind durch Weitergabe der Daten aus dem Tachographen an andere Systeme zudem viele weitere Anwendungen denkbar. Zum Beispiel Apps, die Fahrer zur nächsten günstigen Tankstelle lotsen. „Wir sind sicher, dass viele Services, die in den nächsten Jahren programmiert werden, um das Leben von Fahrern und Flottenmanagern zu erleichtern, die sicheren und authentifizierten Daten aus dem DTCO 4.0 nutzen werden“, so Dr. Lutz Scholten.

Updates für die Archivierung von Fahrerdaten sowie für die verschiedenen VDO Apps und Downloadtools sind bereits erhältlich oder werden rechtzeitig vor in Kraft treten der neuen EU-Verordnung zur Verfügung stehen. (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de