Kooperationen

Unterstützung bei der digitalen Transformation in der Cloud

Zur Unterstützung der internen Finanzprozesse wird Microsoft außerdem SAP S/4HANA über Azure bereitstellen. Foto: SAP
Anzeige
Microsoft und SAP haben integrierte Angebote vorgestellt, die Unternehmenskunden eine effizientere und sichere Migration in die Cloud ermöglichen sollen, so dass sich diese auf die digitale Transformation ihres Geschäfts fokussieren können. Als Zeichen ihrer nun intensiveren Zusammenarbeit haben die beiden Unternehmen außerdem bekanntgegeben, künftig intern die Cloud-Lösungen des Partners nutzen zu wollen. Im Rahmen dieser besonderen Partnerschaft planen Microsoft und SAP die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung leistungsstarker Lösungen sowie gemeinsame Supportleistungen.

Die Integration von SAP HANA Enterprise Cloud, der Managed Cloud Service von SAP für Private-Cloud-Umgebungen, und der Microsoft Cloud-Plattform Azure erlaubt Kunden künftig, SAP S/4HANA in einer sicheren Managed Cloud auszuführen. Zur Unterstützung der internen Finanzprozesse wird Microsoft außerdem SAP S/4HANA über Azure bereitstellen, während SAP im Gegenzug geschäftskritische interne Systeme auf Azure migriert. Auch SAP Ariba nutzt bereits Azure und plant die Migration seiner Beschaffungsanwendungen in die Microsoft Cloud. Zusammen werden SAP und Microsoft Unternehmen dabei helfen, den größtmöglichen Nutzen aus dem Betrieb von SAP-Anwendungen in der Cloud zu ziehen.

Immer mehr Unternehmen verlagern geschäftskritische Systeme in die Cloud, um von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren. Sie verwirklichen damit bessere Kundenziehungen, selbständigere Mitarbeiter, optimierte Abläufe, neue Geschäftsmodelle sowie neue Produkte und Dienstleistungen. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Gartner sind zwei Drittel aller Führungskräfte der Ansicht, dass ihr Unternehmen die Digitalisierung schneller vorantreiben muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

SAP migriert mehr als ein Dutzend geschäftskritische Systeme auf Azure

Sowohl SAP als auch Microsoft werden SAP S/4HANA auf Azure für ihre Unternehmensabläufe nutzen. Microsoft baut derzeit die internen Systeme um und wird dabei SAP-S/4HANA-Finance-Lösung auf Azure implementieren. Zusätzlich plant Microsoft die Anbindung von SAP S/4HANA an Azure-Dienste für künstliche Intelligenz und Analysen, um Finanzberichte effizienter erstellen und datenbasierte Entscheidungsprozesse stärken zu können. SAP migriert mehr als ein Dutzend geschäftskritische Systeme auf Azure, um von der optimalen Effizienz, Flexibilität und Innovation der Plattform zu profitieren. Diese Migration betrifft unter anderem auch das SAP-S/4HANA-Software von Concur, einem SAP-Unternehmen. Beide Unternehmen werden die internen Projekte nutzen, um ihren Kunden Leitfäden und eine Unternehmensarchitektur zur Implementierung von SAP-Anwendungen auf Azure an die Hand geben zu können. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild QUALITY ENGINEERING pq3
Ausgabe
pq3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de